| 19:55 Uhr

Die Kreisstadt präsentiert sich wieder musikalisch

Die Bigband des saarländischen Polizeiorchesters spielt beim Jazzfrühschoppen. Foto: Thomas Ast/Bigband
Die Bigband des saarländischen Polizeiorchesters spielt beim Jazzfrühschoppen. Foto: Thomas Ast/Bigband FOTO: Thomas Ast/Bigband
Homburg. Am Wochenende starten in Homburg mit dem Musiksommer und „Querbeat“ gleich zwei Veranstaltungsreihen. red

Bereits am vergangenen Wochenende gab es auf dem historischen Marktplatz in Homburg am Samstagmorgen das Motto "Maifest trifft Musiksommer", und Al Cat & the roaring tigers spielten zum Jazz-Frühschoppen auf. Die offizielle Eröffnung des Homburger Musiksommers 2017 allerdings wird am kommenden Wochenende stattfinden, wie es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung heißt.


Am kommenden Freitag, 2. Juni, geht es dann auch mit der Reihe "Querbeat" los. Die Band Toni Dancer & the negative Nancies führen die Besucher quer durch die Jahrzehnte mit Pop, Rock und Soul. Songs von den Beatles, Aretha Franklin oder Iron Maiden, die man lange nicht gehört hat, stehen ab 19 Uhr auf dem Programm auf der Marktplatz-Bühne.

Zum Jazz-Frühschoppen am kommenden Samstag, bei dem auch Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind und der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad den Musiksommer offiziell eröffnen werden, kommt die Bigband des saarländischen Polizeiorchesters. Das Repertoire der 20-köpfigen Formation umfasst neben klassischen Bigband-Arrangements auch Filmmusik und moderne Titel aus Rock und Pop. Für musikalische Abwechslung ist also gesorgt auf dem historischen Marktplatz inmitten der Homburger Altstadt. Beginn der Veranstaltung ist wie immer um 11 Uhr.



Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.