| 20:55 Uhr

Die Innenstadt wird zur Party-Zone

Riesenrad und Riesen-Zuspruch: So erhoffen sich die Macher der Homburger Kulturgesellschaft wieder den Verlauf des diesjährigen Maifestes, das vom 24. bis zum 28. Mai Tausende von Gästen in die Homburger Innenstadt locken soll.. Foto: Thorsten Wolf
Riesenrad und Riesen-Zuspruch: So erhoffen sich die Macher der Homburger Kulturgesellschaft wieder den Verlauf des diesjährigen Maifestes, das vom 24. bis zum 28. Mai Tausende von Gästen in die Homburger Innenstadt locken soll.. Foto: Thorsten Wolf FOTO: Thorsten Wolf
Homburg. Ende Mai steigt in Homburg das Maifest auf dem Christian-Weber-Platz: ein Ausblick aufs Programm. Thorsten Wolf

Vom 24. bis zum 28. Mai steht Homburg wieder ganz im Zeichen des Maifestes. Fünf Tage lang soll in der Innenstadt gefeiert werden, rund um den Feiertag Christi Himmelfahrt. Für die große Party haben sich die Macher der stadteigenen Homburger Kulturgesellschaft auch in diesem Jahr wieder einiges einfallen lassen: "Wie auch schon 2016 finden in diesem Jahr die Open-Air-Konzerte auf drei Bühnen statt. Neben der Großbühne auf der Talstraße vor dem Christian-Weber-Platz werden auf dem Marktplatz und am Rondell zwei weitere Bühnen stehen. Des Weiteren werden die Talstraße wie auch die Fußgängerzone in der Eisenbahnstraße vom Marktplatz bis zum Rondell wieder in das Festgelände miteinbezogen. Auf dem Ilmenauer Platz wird ein buntes Programm für Kinder angeboten. Auf allen Straßen und Plätzen werden auch Essens- und Getränkestände in breiter Vielfalt für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgen. Den besten Überblick über das Festtreiben bietet erneut das mächtige Riesenrad, das auf dem Christian-Weber-Platz errichtet wird und alle Gebäude der Stadt überragt", gab Achim Müller von der Kulturgesellschaft schon mal vorab einen Einblick in das Programm.


Im Mittelpunkt stehe aber, auch das war den Worten von Müller zu entnehmen, wieder das umfangreiche Musikprogramm. "Das Bühnenprogramm kann sich in diesem Jahr wieder sehen lassen. Neben den zahlreichen regionalen Bands, die an den fünf Tagen beste Unterhaltung bieten werden, sind auch wieder nationale und internationale musikalische Highlights angesagt." So werde am Donnerstag, 25. Mai, der international bekannte Sänger und Gitarrist Tony McLoughlin mit seiner Band feinsten Americana- und Rootsrock präsentieren. "Special Guest ist der famose deutsche Gitarrist und Sänger Timo Gross." Ein besonderer Glanzpunkt werde auch, da war sich Müller sicher, der Auftritt der Goodfellas am Freitag, 26. Mai, sein, "Deutschlands wohl beste Showband". Die Referenzliste der Goodfellas lese sich wie das "Who is Who" der internationalen Eventbranche "Ihr unglaublich breit gefächertes Repertoire umfasst die Genres Soul, Pop, R&B, Rock, Dance & Classics."

Einen besonderen Ohrenschmaus gebe es dann am Samstag, 27. Mai. "Zum Abschluss seiner ,Mundwerk'-Tour 2017 kommt kein geringerer als Thomas Godoj nach Homburg." Der dürfte nicht wenigen noch als Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar" aus dem Jahr 2008 bekannt sein und zähle, so Achim Müller, mit seinen bislang acht Alben zu den Ausnahmen der Casting-Szene. "Musikalisch führt der Ausnahmesänger mit seinem letzten Album ,Mundwerk' konsequent seinen Weg der letzten Jahre weiter und bewegt sich mit seiner Band zwischen gitarrenlastigem Rock und eingängigem Pop. Er experimentiert mit elektronischen Elementen und neuen Einflüssen, um den Sound weiterzuentwickeln. Eine Mischung, die verdammt gut klingt!"



Für Sonntag, 28. Mai, haben sich die Macher um Achim Müller dann noch einen ganz besonderen Höhepunkt einfallen lassen. "Dann startet eine fantastische Rockgruppe aus New York nach gut zehnjähriger Tourneepause ihre Europatour auf dem Maifest: The Brandos." 30 Jahre nach dem Erscheinen ihres "herausragenden Debütalbums'' habe die Band wieder eine neue Scheibe im Gepäck, die sie live gemeinsam mit ihren größten Hits präsentieren wolle.

Müller: "Das Markenzeichen der Brandos ist die charismatische, etwas an John Fogerty erinnernde Stimme des irisch-stämmigen Bandleaders Dave Kincaid, die direkt im Ohr hängen bleibt. Wie keine andere Band kombinieren die Brandos handgemachten, kraftvollen, hymnischen Rock mit Irish Folk."

Damit ist wohl eines sicher: Der Mai wird in Homburg schlicht unüberhörbar.

Zum Thema:

Vom 24. bis zum 28. Mai feiert Homburg wieder sein großes Maifest. Auf den Bühnen am Christian-Weber-Platz, auf dem historischen Marktplatz und am Rondell sollen regionale, nationale und internationale Musiker und Bands wieder für Furore sorgen. Und: Auch in diesem Jahr wird wieder ein Riesenrad auf dem Christian-Weber-Platz aufgestellt. Rund um Musik und Riesenrad gibt es ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm.