| 20:37 Uhr

Besuch vom Osterhasen
Der Osterhase brachte auch Schafe mit

Nicht nur Hühner, Küken und Häschen, sondern auch Merinoschafe zum Streicheln hatte der Geflügelzuchtverein aus Altstadt in die Aula der Schule am Webersberg mitgebracht.
Nicht nur Hühner, Küken und Häschen, sondern auch Merinoschafe zum Streicheln hatte der Geflügelzuchtverein aus Altstadt in die Aula der Schule am Webersberg mitgebracht. FOTO: Markus Hagen
Homburg. Altstadter Geflügelzuchtverein besuchte die Schule am Webersberg, um den Kindern eine Freude zu bereiten.

() In der Homburger Förderschule auf dem Gelände der Universitätskliniken gab es wieder einen vorgezogenen Besuch des Osterhasen. Seit mehr als 30 Jahren ist es ein liebgewordener Brauch, dass die Schüler der Schule am Webersberg vor Ostern diesen Besuch erhalten.


Früher war es der Rassegeflügelverein Homburg der den Kindern und Jugendlichen mit vielen bunten Ostereiern, Schoko-Hasen, Obst und Süßigkeiten eine österliche Freude bereitete. Seit zehn Jahren kommt nun der Geflügelzuchtverein Altstadt in die Schule für körperlich und geistig behinderte Menschen an den Webersberg auf dem Gelände der Universitätskliniken Homburg.

Petra Müller, Vorsitzende des Geflügelzuchtvereins Altstadt: „Nachdem Alex Fess diese tolle Aktion mit seinen Mitgliedern vom Rassegeflügelverein Homburg ins Leben rief und viele Jahre aufrecht erhielt, haben wir gerne diesen Besuch“ übernommen, nachdem es den Homburger Verein nicht mehr gebe. Es sei ihr und ihren Vereinsmitgliedern ein Anliegen, dass man den Kindern der Schule am Webersberg vor Ostern die Gelegenheit gebe, Hühner, Küken und andere Tiere vor Ort ganz nah zu sehen.



So war es auch diesmal: Mitglieder des Geflügelzuchtvereins Altstadt brachten neben 300 Ostereiern, vielen Schokoladenhasen und Obst auch Tiere mit: neun Hühner, Häschen und auch zwei Merinoschafe waren in die Aula- und Sporthalle der Schule zu bewundern. „Unsere Schüler freuen sich schon viele Tage vor dem Termin auf diesen besonderen Tag,  an dem sie die Tiere nicht nur anschauen, sondern auch streicheln und auf den Arm nehmen dürfen“, bedankte sich Schulleiter Stefan Friderich beim Altstadter Geflügelzuchtverein für den österlichen Besuch. Dieser Besuch sei jedes Jahr ein großer Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Schule am Webersberg.

(ha)