| 20:40 Uhr

Laufsport
Biosphären-Crosslauf startet in Heckendalheim

HECKENDALHEIM. „Das ist Deutschlands schönster Hindernislauf!“ Diese Aussage hatte die Siegerin 2017 des Heggestorze/Biosphären-Crosslaufs in Heckendalheim, Jessica Kammerer aus Hütschenhausen, im vergangenen Jahr getätigt. Von Stefan Holzhauser

Mittlerweile kann man sich bereits wieder für die nächste Auflage anmelden. Der Startschuss fällt am Sonntag, 30. September, um 10 Uhr in der Dorfmitte von Heckendalheim. Auf die schlammdurstigen Crossläufer warten dann erneut etliche Matschlöcher, Rutschbahnen, zu überquerende Heuballen und viele weitere natürliche Hindernisse. „Die Laufstrecke hat sich gegenüber dem Vorjahr erneut verändert. Wir werden dieses Mal noch mehr Hindernisse in kürzeren Abständen anbieten“, sagt Susanne Kölling aus dem Organisationsteam. Der Dorfplatz bleibt der Laufmittelpunkt. Dort soll wieder nach dem Lauf ausgiebig gefeiert und unterwegs verlorene Kalorien dem Körper zurückgeführt werden.


Wie gewohnt, werden auch 2018 zwei Distanzen angeboten. Wer sich am Lauf über 6,8 Kilometer beteiligen möchte, muss 13 Euro Startgeld entrichten. Außerdem gibt es auch noch eine 14 Kilometer lange Strecke. Hier beträgt die Teilnahmegebühr 20 Euro. Auf der kürzeren Distanz sind 180 Höhenmeter zu bewältigen, auf der längeren 400. Am kleinen Lauf können grundsätzlich Jugendliche ab einem Alter von zwölf Jahren teilnehmen, am großen Lauf ab 16 Jahren. Jüngere Kinder und Jugendliche mit guter Kondition sind aber ebenfalls herzlich willkommen. Für Teilnehmer unter 16 Jahren wird grundsätzlich die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten benötigt – und zwar am Tag der Anmeldung.

Die Organisatoren würden sich erneut über viele Sportlerinnen und Sportler in originellen Kostümen freuen. Es soll bei diesem Lauf weiterhin ganz klar der Funfaktor im Vordergrund stehen.