| 11:28 Uhr

Polizei fahndet
Brutale Attacke: Unbekannter raubt Mann (18) in Homburg aus

Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall in der Homburger Innenstadt nach dem Täter (Symbolbild).
Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall in der Homburger Innenstadt nach dem Täter (Symbolbild). FOTO: picture alliance / dpa / Patrick Seeger
Homburg. Eine simple Frage nach Zigaretten endete für das Opfer mit Verletzungen. Der Täter suchte das Weite. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Raubüberfall in der Homburger City: Dabei ist ein junger Mann in der Nacht auf Donnerstag (19. Juli 2018) verletzt worden. Wie eine Polizeisprecherin berichtet, war der 18-Jährige um 0.30 Uhr zu Fuß in der Talstraße unterwegs. Da trat ein Passant auf ihn zu und bat ihn um Zigaretten. Die beiden unterhielten sich eine Weile, als würden sie sich schon lange kennen, was nicht der Fall war. Sie schlenderten gemeinsam Richtung Bahnhof. Dann aber bahnte sich das Drama an: Nach der Ampel Richard-Wagner-Straße/Bahnhofsplatz attackierte der Unbekannte wie aus heiterem Himmel den 18-Jährigen. Er warf ihn zu Boden, griff nach dessen Portemonnaie sowie Smartphone und rannte davon. Der Täter verschwand in Richtung Homburg-Bruchhof. Bei dem Überfall erlitt der junge Mann aus dem Saarpfalz-Kreis leichte Blessuren. Er wandte sich umgehend an die Polizei.


Die sucht nun mit folgender Personenbeschreibung nach dem Räuber: zwischen 20 und 24 Jahre, 1,90 bis 1,95 Meter, schmächtig, dunkle kurzes Haar, gebräunte Haut, er sprach Deutsch.

Zeugenhinweise an die Homburger Polizei: Tel. (0 68 41) 10 60.