| 00:00 Uhr

Boxen um den Landestitel in Homburg

Homburg. Die Vorfreude beim 1. Box-Club Homburg ist groß. Erstmals seit 60 Jahren werden heute und am Samstag in der Kreisstadt wieder die Landesmeisterschaften im Boxen ausgetragen. Ab 20 Uhr heißt es in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule: "Ring frei". David Benedyczuk

Bisher meldeten sich über 60 Boxer für die Titelkämpfe an. "Es ist geplant, an beiden Abenden je 14 Final-Kämpfe stattfinden zu lassen", weiß Roland Henzel, der Vorsitzende des gastgebenden Box-Clubs. Die genauen Paarungen werden erst nach dem heutigen Wiegen ab 18 Uhr festgezurrt. "Der Zuschlag für die Ausrichtung ist eine weitere Bestätigung der hervorragenden Arbeit, die im Verein seit mehreren Jahren geleistet wird", sagt der Homburger Chef-Trainer David Kühn. Er wird gleich neun seiner Schützlinge ins Rennen um die Titel schicken - drei bei den Männern, vier im U19- und zwei im U17-Bereich. Im Schwergewicht gehört Nico Holtmann zu den fünf Boxern, die in dieser Klasse um den Titel kämpfen. Für ihn ist es das Debüt bei einem Meisterschaftskampf. Eine Premiere steht am Wochenende auch Andreas Stelle in der Klasse bis 75 Kilo bevor: "Er boxt zum ersten Mal im Männerbereich und musste in der Vorbereitung mehrere Wochen aussetzen. Die Saarlandmeisterschaft wird ihm also viel abverlangen", weiß Kühn. Erfreulich sei, dass der Verein gleich vier Boxerinnen an den Start schicken kann. Anja Kosbar hat in der U19 bis 75 Kilo noch eine Rechnung mit ihrer Vorjahresgegnerin Julia Mast offen, gegen die sie sehr knapp nach Punkten verlor. Bei der U17 bis 74 Kilo möchte Alina Radischewski den Vizetitel gegen die Krone eintauschen, ihr Debüts feiern Lena Kramer und Kristina Damer.