| 00:00 Uhr

Bestsellerautorin Ingrid Noll liest aus ihrem Roman „Hab und Gier“

Homburg. bea

Zur letzten Lesung in der Veranstaltungsreihe "Lesezeit 2014/15" lädt die Stadt Homburg in Zusammenarbeit mit dem Kulturbeigeordneten, der "Akademie für Ältere", dem Frauenkulturstammtisch und der "HomBuch" ein. Am Dienstag, 7. April, um 18.30 Uhr, liest im Sitzungssaal des Homburger Rathauses am Forum die Bestsellerautorin Ingrid Noll aus ihrem Roman "Hab und Gier".

Zum Inhalt: Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: Sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie losen Kontakt - bis zu einer folgenschweren Einladung. Beim "Gabelfrühstück" macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel seines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäß um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inklusive. Die Ruhe der Rentnerin ist dahin.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf für acht Euro (Abendkasse neun Euro) beim Amt für Kultur- und Tourismus, Am Forum 5 in Homburg oder im Internet unter www.ticket-regional.de erhältlich. Weitere Auskünfte gibt es unter der Telefonnummer (0 68 41) 10 11 68.