| 19:11 Uhr

Bei Wind und Wetter an der Straße

In einer Feierstunde dankte die Stadt den Schülerlotsen für ihr Engagement. Gerade in der dunklen Jahreszeit sorgen sie dafür, dass die Kinder sicher zur Schule kommen. Foto: Jürgen Kruthoff/Stadt Homburg
In einer Feierstunde dankte die Stadt den Schülerlotsen für ihr Engagement. Gerade in der dunklen Jahreszeit sorgen sie dafür, dass die Kinder sicher zur Schule kommen. Foto: Jürgen Kruthoff/Stadt Homburg FOTO: Jürgen Kruthoff/Stadt Homburg
Homburg. An der Ringstraße und der Cappelallee sorgen die Schülerlotsen frühmorgens dafür, dass die Grundschüler sicher über die Straße kommen. Als Dankeschön für die ehrenamtlichen Lotsen gab es von OB Rüdiger Schneidewind Freikarten für das Kombibad Koi. red

Auf Initiative der Homburger Jugendverkehrsschule unter Leitung des Sicherheitsbeauftragten der Polizei , Robert Schmitt, und des Schul- und Sportamts der Stadt wurden während des Adventsmarktes der Grundschule Sonnenfeld die freiwilligen Schülerlotsen der Robert-Bosch-Schule für ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt.

Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind und Schulleiterin Judith Lacher bedankten sich bei den 15 Schülerlotsen der Gemeinschaftsschule sowie bei 18 Elternlotsen, die regelmäßig in den frühen Morgenstunden für die Sicherheit der Grundschülerinnen und -schüler und für das gefahrenfreie Überqueren der Ringstraße und der Cappelallee sorgen.

Gemeinsam mit Sabrina Zwing vom Schul- und Sportamt überreichte der Oberbürgermeister allen Schülerlotsen jeweils fünf Eintrittskarten für das Kombibad Koi, die von der Geschäftsführung des Bades zur Verfügung gestellt wurden. Auch Polizist Robert Schmitt bedankte sich bei den Schülerinnen und Schülern. Ein besonderes Lob gab es für Petra Pawlowski stellvertretend für die Elternlotsen und dafür, dass sie deren Einsätze seit Jahren koordiniert, wie es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung weiter heißt.

Das könnte Sie auch interessieren