| 19:15 Uhr

Barbara Dennerlein jazzt die Orgel der Homburger Stadtkirche

Barbara Dennerlein spielt demnächst in Homburg. Foto: Peter Forst
Barbara Dennerlein spielt demnächst in Homburg. Foto: Peter Forst FOTO: Peter Forst
Homburg. Die gefeierte deutsche Jazz-Organistin Barbara Dennerlein kommt am 22. September nach Homburg . Sie hat dabei nicht ihre Hammond-Orgel im Gepäck, sondern bringt die Orgel der Homburger Stadtkirche zum Klingen. Mit dem Konzertieren auf der sakralen "Königin der Instrumente" hat sie vor über 20 Jahren begonnen: Sie war elf, als die erste Heimorgel ins Haus der Dennerleins kam. Viel später kam dann ein erstes Kirchenorgelkonzert: bei den Bachtagen in Würzburg 1994. Durch die meisterhafte Beherrschung des Pedalspiels und ihrer enormen Kreativität gelingt es Barbara Dennerlein, mit unter anderem von ihr speziell für die Pfeifenorgel komponierten Werken die immensen Klangmöglichkeiten voll auszuschöpfen, etwas komplett Neues zu kreieren und das gewaltige Instrument zum swingen und grooven zu bringen. Wer das in Homburg hören möchte, muss nur noch bis September warten. red

Die gefeierte deutsche Jazz-Organistin Barbara Dennerlein kommt am 22. September nach Homburg . Sie hat dabei nicht ihre Hammond-Orgel im Gepäck, sondern bringt die Orgel der Homburger Stadtkirche zum Klingen. Mit dem Konzertieren auf der sakralen "Königin der Instrumente" hat sie vor über 20 Jahren begonnen: Sie war elf, als die erste Heimorgel ins Haus der Dennerleins kam. Viel später kam dann ein erstes Kirchenorgelkonzert: bei den Bachtagen in Würzburg 1994. Durch die meisterhafte Beherrschung des Pedalspiels und ihrer enormen Kreativität gelingt es Barbara Dennerlein, mit unter anderem von ihr speziell für die Pfeifenorgel komponierten Werken die immensen Klangmöglichkeiten voll auszuschöpfen, etwas komplett Neues zu kreieren und das gewaltige Instrument zum swingen und grooven zu bringen. Wer das in Homburg hören möchte, muss nur noch bis September warten.


Karten für das Konzert am Donnerstag, 22. September, 20 Uhr, in der protestantischen Stadtkirche kosten 16 Euro. Erhältlich ab Montag im Kulturamt, Telefon (0 68 41) 10 11 68 oder 10 11 66, bei Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und online www.ticketregional.de .