| 20:21 Uhr

Musikpark
An Dreikönig heizen drei Bands ein

Homburg.  Das Dreikönigsfest mal anders: Am 6. Januar 2018 gibt es im Homburger Musikpark ordentlich was auf die Ohren. Drei Bands präsentieren Hard ’n’ Heavy Rock vom Feinsten und werden dem Publikum zur kalten Jahreszeit gehörig einheizen. Metakilla, AC Angry und Johnboy sind ab 19 Uhr zu Gast. Von red

 Das Dreikönigsfest mal anders: Am 6. Januar 2018 gibt es im Homburger Musikpark ordentlich was auf die Ohren. Drei Bands präsentieren Hard ’n’ Heavy Rock vom Feinsten und werden dem Publikum zur kalten Jahreszeit gehörig einheizen. Metakilla, AC Angry und Johnboy sind ab 19 Uhr zu Gast.


Mit Johnboy steht zum Auftakt ein herausragender Vertreter des Genres „Pure Heavy Sound“ auf dem Programm. Die seit 2005 existierende Band steht für modernen Heavy Rock im Power-Trio-Format.  Ihr Ziel, simple, aber kraftvolle Rockmusik zu machen, entwickelt die Band seit nunmehr zwölf Jahren konsequent weiter.

Die Saarbrücker Formation AC Angry hat sich über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht mit klassischer Rockmusik, die Spaß macht, die direkt in Bein und Nackenmuskulatur geht und mit provokanten Texten der naturgegebenen Mission dieser Musikrichtung vollauf gerecht wird. Schon ihr Debütalbum „Black Denim“ sorgte 2013 für großes Interesse bei Fans und Medien.



Topact am 6. Januar ist kein geringerer als Metakilla. Über die Metallica-Tribute-Band braucht eigentlich nicht mehr viel gesagt zu werden. Das Quartett gilt seit zehn Jahren als absolutes Aushängeschild in der deutschen Premium Tribute Szene. Die Saarländer wissen, was sie den Fans schuldig sind und so bewegen sie sich mit großer Leidenschaft durch die Jahrzehnte und die unterschiedlichen Schaffensphasen des Vorbildes. Vom Debütalbum „Kill`em All“ über Alben der 80er und 90er Jahre bis hin zu den aktuellen Stücken werden sämtliche Klassiker in bester Qualität präsentiert. Metakilla bringen ihre energiegeladene und professionelle Show in unverwechselbarer Metallica-Optik auf jede Bühne.

Einlass ist ab 18 Uhr, Tickets sind erhältlich beim Kulturamt, über die Internetseite www.ticket-regional.de sowie bei allen ticket-regional-Vorverkaufsstellen.