Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:32 Uhr

Seelsorge für Kinder
Abenteuer-Gottesdienst für Kinder

Homburg. (red) Nach dem überwältigenden Zuspruch von über 140 Kindern und Jugendlichen beim vergangenen Gottesdienst lädt die Pfarrei Heilig Kreuz herzlich zum nächsten Abenteuerland-Gottesdienst am Sonntag, 28. Januar, nach St. Fronleichnam ein.

Start ist wieder ab 10.30 Uhr mit der Begrüßung und der Spielstraße rund ums Pfarrheim. Nach Herzenslust kann dort getobt und gespielt werden. Die Erwachsenen sind in dieser Zeit zu einer Tasse Kaffee oder Tee ins Pfarrheim eingeladen. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr in der Kirche St. Fronleichnam. Durch fetzige Bewegungslieder, Theater und kreative Elemente wird „Jung und Alt“ die Möglichkeit eröffnet, die Botschaft Jesu einmal anders zu erleben.

Während der Predigt für die Erwachsenen, vertiefen die Kinder und Jugendlichen in altersgerechten Kleingruppen in den verschiedenen Räumen des Pfarrheims die biblische Geschichte, um zum gemeinsamen Abschluss wieder in die Kirche zurückzukommen. Die Abenteuer-Gottesdienste gehen auf eine Initiative der Ordensschwester Teresa zurück, die unter der Erkenntnis „unsere Kinder gehen uns verloren“, diese besondere Art des Gottesdienstes zusammenstellte. „Glücklich sind wir, dass über 40 katholische Gemeinden in Deutschland unserem Beispiel gefolgt sind und es immer mehr werden“, betont die Schwester. Sie wird oft als Referentin eingeladen, und mit ihren mitreissenden Fortbildungen hilft sie den Gemeinden, dieses erfolgreiche Konzept umzusetzen.

Die weiteren Termine in St. Fronleichnam: 18. März und 27. Mai 2018.