| 20:16 Uhr

Schießen
93 Jugend-Schützen kämpften um die Landestitel

HOMBURG. Die Schützengesellschaft 1849 Homburg war am vergangenen Wochenende in ihrem Schützenhaus in Sanddorf Ausrichter der Landesmeisterschaften in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole – Schüler und Jugendliche. „Alles verlief zufriedenstellend“ erklärte der Landessportleiter des Schützenverbandes Saar, Dieter Gillmann. Im Bereich Luftpistole hatten sich 20 Einzelschützen sowie eine Mannschaft in Sanddorf eingefunden. In der Luftgewehr-Disziplin war die Resonanz noch besser – dort stellten sich 73 Einzelschützen sowie zehn Mannschaften der landesweiten Konkurrenz. Von Stefan Holzhauser

Die Schützengesellschaft 1849 Homburg war am Wochenende Ausrichter der Landesmeisterschaften in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole – Schüler und Jugendliche. „Alles verlief zufriedenstellend“, erklärt der Landessportleiter des Schützenverbandes, Dieter Gillmann. Im Bereich Luftpistole hatten sich 20 Einzelschützen sowie eine Mannschaft eingefunden. In der Luftgewehr-Disziplin war die Resonanz besser – dort traten 73 Einzelschützen sowie zehn Teams an.


Eine Woche nach den Nachwuchs-Landesmeisterschaften ist die Schützengesellschaft Homburg erneut Ausrichter von landesweiten Titelkämpfen. An diesem Samstag und Sonntag geht es um die Aktiven-Saarlandmeisterschaften Luftpistole. Beginn ist an beiden Tagen um 9 Uhr. Anschließend wird ganztägig geschossen. Austragungsstätte ist das Schießhaus in Sanddorf. Das Startgeld beträgt fünf Euro pro Teilnehmer. Die Einteilung am Stand ist im Internet ersichtlich.