Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:14 Uhr

90-jähriges Bestehen und Aufstieg in die Landesliga

Einöd. Jede Menge Gründe zum Feiern hatte die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler am Wochenende: 90-jähriges Bestehen, zwei Vizemeisterschaften der beiden aktiven Mannschaften in der Fußball-Bezirksliga Ost sowie die direkte Qualifikation für die Landesliga Nordost. So war es kein Wunder, dass von Freitag bis Montag rund um den Kunstrasenplatz kräftig gejubelt wurde

Einöd. Jede Menge Gründe zum Feiern hatte die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler am Wochenende: 90-jähriges Bestehen, zwei Vizemeisterschaften der beiden aktiven Mannschaften in der Fußball-Bezirksliga Ost sowie die direkte Qualifikation für die Landesliga Nordost. So war es kein Wunder, dass von Freitag bis Montag rund um den Kunstrasenplatz kräftig gejubelt wurde. Vier Tage lang gab es ein sportliches und geselliges Treiben, das mit der Aufstiegsfeier am Montagabend auf dem Dorfplatz einen weiteren Höhepunkt erlebte. "Pünktlich zum 90-jährigen Vereinsjubiläum hat die erste Mannschaft den Aufstieg geschafft", erklärte ein gut gelaunter Vorsitzender Ralf Nickolaus. Mit einem 3:1-Erfolg auf eigenem Platz gegen die ASV Kleinottweiler hatte sich das Team um Spielertrainer Frank Rothfuchs am letzten Spieltag vor 250 Zuschauern die Vizemeisterschaft gesichert. "Ein toller Erfolg für das junge Team mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren, das mit Thomas Kellmeyer und Pasquale Varsalone zum ersten Mal auch den besten und drittbesten Torjäger der Bezirksliga Ost stellt", freute sich Ralf Nickolaus. Da wollte die Reserve nicht nachstehen, sie wurde ebenfalls Vizemeister. Ihr Spiel fand am Sonntag ein kurioses Ende, denn nach dem 6:0 zur Halbzeit wurde die Begegnung abgebrochen, da die Gäste aus Kleinottweiler nicht mehr antraten. Mit dem Jubiläumsprogramm war Vorsitzender Nickolaus ebenfalls zufrieden. So war das Open Air-Konzert vor annähernd 400 Besuchern auf dem Sportgelände mit der Top-Formation RemaX ein Erfolg. Dabei sorgten Ausnahme-Drummer Pietro Ramaglia sowie Multiinstrumentalist Marco Messina für Stimmung. Eröffnet wurde das Jubiläumsfest freitags mit der Dorfmeisterschaft der "Enedder Hobbymannschaften", das das Team "Die Gipser" gewann. Im traditionsreichen Klassiker Spielvereinigung Einöd gegen SV Schwarzenbach siegten die Gastgeber mit 6:0. re