| 19:12 Uhr

60er, 70er und rumänische Rhythmen auf dem Marktplatz

Homburg. Wem klingen sie nicht noch im Ohr - die Hits der Beatles, Monkees, Bee Gees und vielen anderen Bands, die Generationen begeisterten? Die Band Good Times hat sich voll und ganz dieser Musik der 60er und 70er Jahre verschrieben. Den Mitgliedern merkt man ihre jahrelange Erfahrung in Vorbands von Boney M. , Drafi Deutscher und vielen anderen Stars an, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Am heutigen Freitag spielt die Formationen in der Reihe "Querbeat" ab 19 Uhr auf der Bühne des historischen Marktplatzes in Homburg . red

Wem klingen sie nicht noch im Ohr - die Hits der Beatles, Monkees, Bee Gees und vielen anderen Bands, die Generationen begeisterten? Die Band Good Times hat sich voll und ganz dieser Musik der 60er und 70er Jahre verschrieben. Den Mitgliedern merkt man ihre jahrelange Erfahrung in Vorbands von Boney M. , Drafi Deutscher und vielen anderen Stars an, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Am heutigen Freitag spielt die Formationen in der Reihe "Querbeat" ab 19 Uhr auf der Bühne des historischen Marktplatzes in Homburg .


Wenn an diesem Samstag, 27. August, die Innenstadt zur Kunstmeile bei der "Artmosphäre" wird, sorgt auch die 14-köpfige Balkan-Brass-Band Fanfare Ciocãrlia aus Rumänien für Stimmung auf dem Marktplatz. Ab 11 Uhr gibt es im Rahmen des Jazzfrühschoppens rasend schnelle Musik, technisches Können und raue Rhythmen gepaart mit sanften, einfühlsamen Tönen. Beide Veranstaltungen sind Teil des Homburger Musiksommers. Der Eintritt ist frei.