| 20:21 Uhr

Römermuseum
Vortrag über die Geschichte des Römermuseums

Homburg. Die Volkshochschule Homburg bietet am kommenden Mittwoch, 24. Oktober, 19.30 Uhr, in einer Kooperation mit dem Historischen Verein Homburg, einen Vortrag von Professor Dr. Klaus Kell an. Der Museumsleiter wird in seinem Vortrag mit dem Titel „50 Jahre Römermuseum Homburg-Schwarzenacker“ zum einen auf die Entwicklung der Entdeckungsgeschichte des antiken Ortes und sein Erscheinungsbild bis heute eingehen, heißt es in der Mitteilung. Von red

Darüber hinaus wird er Funde und Befunde aus dem Museum präsentieren, anhand derer die besondere historische Bedeutung Schwarzenackers als gallorömische Siedlung hervorgeht.


Professor Alfons Kolling, dem damaligen Landesarchäologen, war es gelungen, Bevölkerung und Politiker von der Bedeutung der Fundstelle zu überzeugen. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass sich der historisch interessierte Besucher heute ein umfangreiches Bild über das Leben in einer gallorömischen Siedlung nach der Zeitenwende machen kann. Die Veranstaltung findet im Siebenpfeifferhaus, Kirchenstraße, statt. Die Teilnahme ist nach Veranstalterangaben kostenfrei.

Anmeldungen zu diesem Vortrag an die Volkshochschule Homburg, Am Forum 5, 66424 Homburg, E-Mail-Adresse: vhs@homburg.de, über Fax: (0 68 41) 10 12 88 oder über die Telefonnummer (0 68 41) 10 11 06