| 19:32 Uhr

3,7 Prozent der Kreis-Bevölkerung leidet an chronischem Schmerz

Homburg. Im Saarpfalz-Kreis leiden rund 5300 Menschen unter chronischem Schmerz. Zu diesem Ergebnis kommt der Arztreport der Barmer GEK-Ersatzkasse, der in Zusammenarbeit mit dem Aqua-Institut für angewandte Qualitätsforschung und Forschung im Gesundheitswesen erstellt wurde. red

Das sind 3,7 Prozent der Bevölkerung im Kreis. Im Landesdurchschnitt sind es 4,5 Prozent. Im Vergleich aller saarländischen Landkreise liege der Saarpfalz-Kreis beim Anteil der Bevölkerung mit chronischen Schmerzen auf dem fünften Platz. In den saarländischen Landkreisen sei die Zahl von Schmerzpatienten unterschiedlich hoch. Während im Landkreis Merzig-Wadern mit 6,4 Prozent die höchste Diagnoserate dokumentiert werde, liege der niedrigste Wert mit 3,3 Prozent im Landkreis St. Wendel deutlich darunter. Chronische Schmerzen werden in allen Altersgruppen deutlich häufiger bei Frauen dokumentiert.