| 21:24 Uhr

Millionen für die Augenklinik
1,2 Millionen für neues Hornhautzentrum

Professor Berthold Seitz, der Leiter der Augenklinik, demonstrierte die Funktion der neuen Handspaltlampe. Bevor er eine Hornhaut transplantiert, kennt er das Auge des Patienten ganz genau. 
Professor Berthold Seitz, der Leiter der Augenklinik, demonstrierte die Funktion der neuen Handspaltlampe. Bevor er eine Hornhaut transplantiert, kennt er das Auge des Patienten ganz genau.  FOTO: Peter Nüske
Die Stiftung der saarländischen Firma Faber-Kabel wird mit ihrer beachtlichen Finanzspritze dabei helfen, am Unklinikum ein neues Hornhautzentrum aufzubauen.

() Heute findet im Personalcasino des Uniklinikums die Vertragsunterzeichnung zwischen der Universitätsaugenklinik und der Klaus-Faber-Stiftung statt. Die Klaus-Faber-Stiftung ist Gesellschafter der Firma Klaus Faber mit Sitz in Saarbrücken, auch bekannt unter „Faber-Kabel“. Die Stiftung unterstützt geeignete Projekte der forschenden und angewandten Medizin und wird der Universitätsaugenklinik 1,2 Millionen Euro zur Errichtung eines „Zentrums für Hornhauterkrankungen mit Integration der lions Hornhautbank“ zur Verfügung stellen. Damit wird von der Klaus Faber Stiftung, der größten gemeinnützigen Stiftung des Saarlandes, die dritte große Spende in diesem Jahr vergeben, von der Patienten profitieren.