| 19:08 Uhr

Zugänge sorgen in Reinheim für neuen Schwung

Neu bei den Sportfreunden Reinheim sind (von links nach rechts): Marco Krummel, Florian Fuchs, Sebastian Fuchs, Tristan Weiser, Nico Gabriel und Trainer Eric Wack. Foto: Stefan Holzhauser
Neu bei den Sportfreunden Reinheim sind (von links nach rechts): Marco Krummel, Florian Fuchs, Sebastian Fuchs, Tristan Weiser, Nico Gabriel und Trainer Eric Wack. Foto: Stefan Holzhauser FOTO: Stefan Holzhauser
Reinheim. Die SF Reinheim haben mit dem 5:0 in Altheim einen gelungenen Start in die neue Bezirksliga-Saison hingelegt. Mit größerem Kader geht es jetzt bei der Heimpremiere an diesem Sonntag gegen den FC Bierbach – und auch dieses Team wird in dieser Saison hoch gehandelt. sho

In der vergangenen Saison hatte Felix Florsch beim Fußball-Bezirksligisten SF Reinheim noch zusammen mit Eric Wack das Traineramt ausgeübt. In der Sommerpause ist er zum Saarlandligisten SC Friedrichsthal gewechselt und steht in der höchsten Klasse des Saarlandes mit drei Treffern nach drei Spielen in der Liga-Torjägerwertung auf Rang drei. "Natürlich war er ein wichtiger Spieler für uns. Uns ging es aber im Sommer darum, den Kader auf breitere Füße zu stellen. Die Neuzugänge sorgen in Sachen Qualität und Quantität für neuen Schwung", meint Wack. Der 47-Jährige ist nun wieder für den Trainingsbetrieb alleinverantwortlich. In der vergangenen Runde gab es für den Kader der ersten Mannschaft lediglich zwölf Spieler. "Wir hatten immer wieder Ausfälle zu beklagen und mussten auf die Zweite zurückgreifen. Diese Spieler sind auch alle sehr bemüht, aber man merkt ihnen schon an, dass sie teilweise nicht so oft ins Training gehen", berichtet Wack und ergänzt: "Und so mussten wir immer wieder einmal unnötige Niederlagen hinnehmen."


Besonders bitter war für den Trainer im letzten Saisondrittel die 1:2-Niederlage beim FV Biesingen, als sieben Spieler fehlten. Reinheim schlug den Meister SV Blickweiler zwei Mal und holte gegen die dahinter platzierten SG Erbach und FC Bierbach jeweils vier Punkte. Aufgrund der Patzer gegen die Teams aus den unteren Tabellenregionen war für Reinheim aber nicht mehr als Platz fünf drin.

"Hätten auch 7:0 gewinnen können"

Zum Saisonauftakt hatten die Sportfreunde am vergangenen Sonntag beim SV Altheim-Böckweiler überraschend deutlich mit 5:0 gewonnen. In der Anfangsformation standen mit Florian Fuchs , Sebastian Fuchs und Kevin Schmitz auch drei Neuzugänge. "Wir hätten auch 7:0 gewinnen können. Altheim hatte in den 90 Minuten nur eine Chance. Von daher war ich natürlich absolut zufrieden", meint Wack.

An diesem Sonntag kommt nun um 15 Uhr mit dem FC Bierbach eine hoch gehandelte Mannschaft nach Reinheim . "Bierbach liegt uns eigentlich immer gut - das war früher bereits in der A-Klasse so und jetzt auch in der Bezirksliga. Wir wollen Platz fünf aus dem Vorjahr verbessern, wobei ich an der Tabellenspitze derzeit keine Mannschaft erkennen kann, die sich absetzen wird", sagt Reinheims Trainer. Nach der Rückholaktion von Andreas Haas traut er dem amtierenden Vize-Meister SG Erbach erneut viel zu.



Zum Thema:

AUF EINEN BLICK Die Neuzugänge des Fußball-Bezirksligisten SF Reinheim : Marco Krummel, Florian Fuchs , Sebastian Fuchs (alle SV Bliesmengen-Bolchen), Tristan Weiser (TuS Gonnesweiler), Nico Gabriel (SV Nunkirchen), Kevin Schmitz (SG Parr Medelsheim). Abgänge: Felix Florsch (SC Friedrichsthal). Testspiele: 3:3 gegen Genclerbirligi Homburg; 2:5 gegen die SG Gersheim-Niedergailbach; 7:2 gegen den SC Blieskastel II. sho