| 22:09 Uhr

Bliesdalheim
Wanderung zur Dorfgeschichte

Die protestantische Kirche von Bliesdalheim wird eine Station der „Kultur Tour“ sein, die an zwei Terminen angeboten wird.
Die protestantische Kirche von Bliesdalheim wird eine Station der „Kultur Tour“ sein, die an zwei Terminen angeboten wird. FOTO: Wolfgang Degott
Bliesdalheim. Zum Jubiläum „800 Jahre Bliesdalheim“ hat Georg Wack in akribischer Arbeit eine „Kultur Tour“ erarbeitet, die an zwei Terminen als Wanderung über 1,5 Kilometer angeboten wird. Erstmals kann das Angebot an diesem Sonntag, 29. April, das zweite Mal am Sonntag, 13. Mai, jeweils von 14 bis 16 Uhr, genutzt werden. Die Teilnehmer treffen sich vor dem neuen Schulhaus in der Wendelinusstraße. Dort wird die Begehung auch enden.

Zum Jubiläum „800 Jahre Bliesdalheim“ hat Georg Wack in akribischer Arbeit eine „Kultur Tour“ erarbeitet, die an zwei Terminen als Wanderung über 1,5 Kilometer angeboten wird. Erstmals kann das Angebot an diesem Sonntag, 29. April, das zweite Mal am Sonntag, 13. Mai, jeweils von 14 bis 16 Uhr, genutzt werden. Die Teilnehmer treffen sich vor dem neuen Schulhaus in der Wendelinusstraße. Dort wird die Begehung auch enden.


Zu erfahren ist bei der Führung durch Georg Wack Grundsätzliches, zum Dorfnamen und Dorf, zur Lage, Landschaft, Klima, auch zu historischen Funden in Bliesdalheim. An den acht Stationen werden rund 100 Infopunkte angesteuert – darunter die erste Metzgerei, das ehemalige Zollkommissariat und die Polizeistation, die katholische und protestantische Kirche, die frühere Mühle Berner oder der alte Dorfbrunnen.

Anmeldungen zur zweiten Wanderung durch Bliesdalheim sind noch bis zum 6. Mai möglich beim Referenten Georg Wack, Tel. (0 68 43) 85 87. Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder einen Euro.