| 19:11 Uhr

Volles Einsatzprogramm rund um die Uhr

Die jungen Teilnehmern an der 24-Stunden-Bereitschaftsübung mit ihren Betreuern und Jugendwarten vor dem Löschfahrzeug der Walsheimer Wehr. Foto: Wolfgang Degott
Die jungen Teilnehmern an der 24-Stunden-Bereitschaftsübung mit ihren Betreuern und Jugendwarten vor dem Löschfahrzeug der Walsheimer Wehr. Foto: Wolfgang Degott FOTO: Wolfgang Degott
Medelsheim. 24 Stunden Bereitschaft – das musste auch der Feuerwehrnachwuchs aus Medelsheim erst einmal üben. Dabei wurden Unfallopfer befreit, Brände bekämpft und auch die Werksfeuerwehr von Bosch in Homburg besucht. Wolfgang Degott

Gemeinsam mit den jungen Florianen der Niedergailbacher und Gersheimer Feuerwehr besuchte die Jugendfeuerwehr Medelsheim die Werksfeuerwehr der Homburger Firma Bosch. Es war der Auftakt zur vierten "24-Stunden-Bereitschaftsübung" der Medelsheimer Nachwuchswehr. Neben verschiedenen Fahrzeugen wurde den Besuchern aus dem Bliestal auch ein Wechselkader vorgeführt. Dessen Sprühnebel-Dusche wurde gerne angenommen. Wehrführer Stefan Lugenbiel hatte derweil das Mittagessen im Feuerwehrgerätehaus zubereitet. Nach dem letzten Bissen rief die Sirene zum Einsatz. Ein Autounfall war in der Brühlstraße simuliert. Gersheimer und Medelsheimer, aber auch Walsheimer mussten gemeinsam eine eingeklemmte Person mit Hilfe von Spreizer und Schere befreien.

Weitere Einsätze folgten bis in die Nacht: Strohballenbrand, Flächenbrand, Palettenbrand und die Suche nach einer vermissten Person in der Dunkelheit. Ein weiterer Höhepunkt war die Ankunft eines Drehleiterfahrzeuges mit Korb und der Einsatz eines Rüstwagens. Neben den beiden Jugendwarten der Medelsheimer, Michael Hahn und Birgit Krämer, halfen auch benachbarte Löschbezirke. Der "Berufsfeuerwehrtag" wurde dank der Wehren aus Walsheim, Reinheim, Rubenheim, Gersheim, Peppenkum-Utweiler, Seyweiler, Blieskastel und Hornbach, die mit Gerät und Personen angerückt waren, zu einem Erfolg und die jungen Teilnehmer, 23 Kinder und Jugendliche, zu einem tiefgreifenden Erlebnis. Am Freitag, 21. Oktober, besucht die Medelsheimer Jugendwehr die Air Base der US-Airforce in Ramstein.

Das könnte Sie auch interessieren