| 19:08 Uhr

SG Parr-Medelsheim in akuter Abstiegsnot

Medelsheim. Seit vergangenen Sonntag müssen sich die Fußballerinnen der SG Parr Medelsheim noch intensiver als zuvor mit einem möglichen Abstieg aus der Regionalliga beschäftigen. Während das Schlusslicht beim Tabellenvierten TuS Wörrstadt eine empfindliche 0:5-Klatsche kassierte, punktete die unmittelbare Konkurrenz. So erreichte der Tabellenvorletzte 1. FC Riegelsberg beim auf Rang acht platzierten SV Dirmingen ein 1:1. Und der Tabellenzehnte 1. FFC Montabaur gewann völlig überraschend beim Zweiten SC Siegelbach mit 2:0. Medelsheim hat elf Punkte, Riegelsberg zwölf und Montabaur 14 Punkte. sho

Seit vergangenen Sonntag müssen sich die Fußballerinnen der SG Parr Medelsheim noch intensiver als zuvor mit einem möglichen Abstieg aus der Regionalliga beschäftigen. Während das Schlusslicht beim Tabellenvierten TuS Wörrstadt eine empfindliche 0:5-Klatsche kassierte, punktete die unmittelbare Konkurrenz. So erreichte der Tabellenvorletzte 1. FC Riegelsberg beim auf Rang acht platzierten SV Dirmingen ein 1:1. Und der Tabellenzehnte 1. FFC Montabaur gewann völlig überraschend beim Zweiten SC Siegelbach mit 2:0. Medelsheim hat elf Punkte, Riegelsberg zwölf und Montabaur 14 Punkte.


Die Medelsheimerinnen waren in Wörrstadt von Beginn an chancenlos. Die Gastgeberinnen zeigten sich spielerisch von ihrer besten Seite und hatten außerdem Medelsheims Torjägerin Valerie Fogel komplett im Griff. Die Tore erzielten Linda Simon (vierte Minute), Loreana Liebentanz (41., 82.), Cara Stein (43.) sowie Sarah Schmitt (79.).

Am kommenden Sonntag muss nun die SG um 17 Uhr auf heimischem Kunstrasen gegen den Tabellenneunten FC Bitburg unbedingt gewinnen, um nicht vorzeitig den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen der Regionalliga abreißen zu lassen. Bitburg hat aktuell nur fünf Punkte mehr als die SG Parr Medelsheim, scheint also ein schlagbarer Gegner für die Spielgemeinschaft zu sein.



www.sgparr.de