| 20:09 Uhr

Rettungshunde
Schäferhunde hatten Herbstprüfung

Ein vorzügliches Ergebnis in der Rettungshundeprüfung: Christine Zech mit Biene von der Sternschnuppe im Trümmerfeld. F
Ein vorzügliches Ergebnis in der Rettungshundeprüfung: Christine Zech mit Biene von der Sternschnuppe im Trümmerfeld. F FOTO: Volker Zech
Medelsheim. Trainingsfleiß, vor allem aber Kompetenz in der Rettungshundeausbildung spiegelten sich Ende Oktober bei der Herbstprüfung des Vereins für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Medelsheim, wider. Insgesamt traten fünf Hundeführer(innen) mit ihren Vierbeinern an, davon drei in der RH 1 (Eignung). Hier zeigte Christine Zech mit „Biene von der Sternschnuppe“ mit 96 Punkten in Gehorsam und Gewandtheit sowie 100 Punkten beim Auffinden einer vermissten Person im Trümmerfeld eine vorzügliche Leistung. Mit der Bewertung „Gut“ bestanden die RH 1 außerdem Jürgen Becker mit „Mona“ und Dirk Eßlinger mit „Charly“. In der IPO 1 führte Sabine Weinkauff die Hündin „Dana vom Sickinger Moorwerk“ erfolgreich vor. Sie erzielte insgesamt 270 Punkte und die Bewertung „Gut“. Als Schutzdiensthelfer agierte hier Ingo Simon. Das Teilnehmerfeld komplettierte Michael Kern mit Begleithund „Angel of golden Snow“.  Richter Lothar Lang zeigte sich zufrieden mit den gezeigten Leistungen und lobte vor allem das hundesportlich-faire Vorführen und die gute Kameradschaft. Bei Prüfungsleiter Volker Zech bedankte er sich für die einwandfreie Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung. red

Die SV-Ortsgruppe Medelsheim ist seit diesem Jahr Rettungshunde-Stützpunkt der Landesgruppe Saarland. Auf dem Vereinsgelände an der Lothringer Straße stehen für die Ausbildung der Helfer auf vier Pfoten nicht nur die dazu notwenigen Geräte zur Verfügung, sondern auch ein hervorragend angelegtes Trümmerfeld, in dem das Auffinden vermisster Personen trainiert werden kann. Zudem wird Mantrailing angeboten. Personell ist man in Medelsheim ebenfalls bestens aufgestellt. Christine Zech wurde zur Rettungshundbeautragten der Landesgruppe ernannt. Sie verfügt ebenso wie Orgtsgruppen-Vorsitzender Volker Zech über die Ausbilder-Lizenz für Rettungshunde. Zudem hat die Ortsgruppe mit Ruth Fena auch ein Mitglied in ihren Reihen, das als eine der ganz wenigen Zivilpersonen in Deutschland mit der Plakette für erfolgreichen Einsatz für die Lebensrettung eines Kindes mit ihrem Deutschen Schäferhund ausgezeichnet wurde.



Training ist mittwochs ab 17 Uhr, samstags ab 16 Uhr und sonntags ab 9 Uhr. Weitere Informationen bei Christine Zech, Telefon (06844) 15 14.