| 19:13 Uhr

Parr Medelsheim geht gegen Bitburg 1:5 baden

 Nenad Drljaca, Trainer der SG Parr Medelsheim. Foto: Holzhauser
Nenad Drljaca, Trainer der SG Parr Medelsheim. Foto: Holzhauser FOTO: Holzhauser
Medelsheim. In der Regionalliga Südwest spitzt sich die Situation im Kampf um den Klassenverbleib für die Fußballerinnen der SG Parr Medelsheim immer mehr zu. Am Sonntag unterlag das Schlusslicht im Kellerduell zu Hause gegen den Tabellenneunten FC Bitburg überraschend deutlich mit 1:5. In der ersten Hälfte zeigte die SG eine couragierte Leistung. Nach 27 Minuten brachte Valerie Fogel die Heimelf nach einer Freistoß-Hereingabe von Andrea Kalledar mit 1:0 in Führung. Wenig später glich Julia Keil per Foulelfmeter aus (38.). sho

In der Regionalliga Südwest spitzt sich die Situation im Kampf um den Klassenverbleib für die Fußballerinnen der SG Parr Medelsheim immer mehr zu. Am Sonntag unterlag das Schlusslicht im Kellerduell zu Hause gegen den Tabellenneunten FC Bitburg überraschend deutlich mit 1:5. In der ersten Hälfte zeigte die SG eine couragierte Leistung. Nach 27 Minuten brachte Valerie Fogel die Heimelf nach einer Freistoß-Hereingabe von Andrea Kalledar mit 1:0 in Führung. Wenig später glich Julia Keil per Foulelfmeter aus (38.).


"Als dann Elena Burg kurz nach Wiederbeginn Bitburg in Führung brachte, gingen bei uns die Köpfe runter", sprach SG-Presseprecherin Diana Hassler das 1:2 an (47.). In der Folge hatte die Elf von Trainer Nenad Drljaca klar das Nachsehen. Kerstin Becker traf zum 1:3 (60.), ehe Julia Baustert (65.) sowie Tamara Ney (84.) nachlegten. "Leider hat die Mannschaft in der zweiten Hälfte nicht mehr richtig an sich geglaubt", meinte Hassler.

Am Sonntag folgt für die SG um 14 Uhr das Saar-Derby beim Tabellenachten SV Dirmingen. Auch aufgrund des 2:0-Hinspielsieges rechnet sich die Parr-Elf dabei etwas aus. Bis auf die verletzte Stammtorhüterin Denise Schöndorf sind alle Spielerinnen fit. Danach folgt das Heimspiel gegen den TuS Issel am 8. April, ehe die SG am 28. April beim 1. FC Riegelsberg ranmuss.



www.sgparr.de