Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:38 Uhr

Medelsheim
Neue Krippe mit rund 30 Figuren

Die Weihnachtskrippe in der Kirche St. Martin.
Die Weihnachtskrippe in der Kirche St. Martin. FOTO: Wolfgang Degott
Medelsheim. Von Wolfgang Degott

Eine neue Krippe schmückt die St. Martinkirche in Medelsheim. An Heiligabend präsentierte sie Pfarrer Krystian Scheliga den Besuchern der Christmette. Rund 30 Figuren, darunter die heilige Familie, Ochs und Esel, Hirten mit ihren Schafen und auch die Heiligen Drei Könige sind zu sehen. Anfang des Jahres war der Auftrag von der Pfarrei Heilig Kreuz an den Alschbacher Künstler Werner Wandel, der schon einige Krippen der Region, darunter Alschbach, Bierbach und Heusweiler hergestellt sowie Lautzkirchen restauriert hatte, erteilt worden. Er bearbeitete die Figurenrohlinge aus Berg-Ahornholz, die anschließend von einer Fassmaler-Meisterin in St. Ulrich im österreichischen Grödnertal bemalt, ihnen ihr Gesicht gegeben wurde. Damit wurde im Gotteshaus eine lang bestehende Tradition fortgesetzt, war seit Menschengedenken die Darstellung Christi Geburt von Weihnachten bis Maria Lichtmess am 2. Februar dargestellt worden. Bei der neuen Krippe hat Bernd Wack den Stall gebaut.