| 20:13 Uhr

SF Walsheim
Sportfreunde vertrauen auf bewährte Führung

Walsheim. Bei der Hauptversammlung waren die Sportfreunde Walsheim zur Wahl aufgerufen und bestätigten Pirmin Langenbahn im Amt.

Weiter geht’s bei den Sportfreunden Walsheim mit Pirmin Langenbahn. Während der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Sportheim wurde der 68-Jährige wiedergewählt. In seinem Rechenschaftsbericht hob er die Intensivpflege des Kunstrasenplatezs durch Rainer Bachmann mit dem vereinseigenen Pflegegerät hervor. Jetzt stehe eine Nachbesandung an. Um alles zu finanzieren, so Langenbahn, der seit acht Jahren an der Spitze steht, habe man sich am Weihnachtsmarkt und beim Dorffest beteiligt. Dazu kamen die Vatertagswanderung mit der Feuerwehr und die Kerwedisco.


Nach dem Flop der Fußall-WM mit nur drei Übertragungen sei mit der Mallorca-, und der Halloween-Party Ersatz gefunden worden. Langenbahn lobte das gute Verhältnis der einzelnen Abteilungen, damit der Verein gut funktioniere.

Auch sportlich bewege man sich in ruhigen Fahrwasser. Dies bestätigte auch der neue Spielertrainer Kevin Gintz. Bei den Aktiven verzeichne man eine gute Trainingsbeteiligung, liege mit der Landesliga-Elf auf dem achten, mit der Kreisligamannschaft auf dem 14. Platz. Er lobte die guten Rahmenbedingungen, die das Arbeiten erleichtere. Eine zufriedenstellende Finanzlage skizzierte Kassierer Patrick Zahm. Insbesondere sei die größere Anschaffung eines neuen Warmwasserspeichers zu bewältigen gewesen. Jugendleiter Patrick Wyss, der wegen seines neuen Amtes als Jugendspielleiter im Ostsaarkreis nicht mehr antrat, sprach von 35 eigenen Jugendspielern. Innerhalb der Spielgemeinschaft mit Nachbarclubs zeige man die Federführung bei der E- und G-Jugend. Erfolgreich sei das Zeltlager in Medelsheim mit Gastspiel des DFB-Mobils und Umsetzung eines sozialen Projektes gewesen. Lobenswert war die Fair-Play-Auszeichnung der A-Jugend. Auch habe man wieder die Kinderfaschingsparty in Walsheim veranstaltet. AH-Spartenleiter Steffen Zöller freute sich darüber, dass der Trainings- und Spielbetrieb auch nach dem Trainer-Wechsel von Andi Stutz zu Florian Klein aufrecht erhalten werden können.



Auch habe man am Dorffest mitgemacht. Es folgt noch die Teilnahme am Weihnachtsmarkt am 1./2. Dezember. Abschluss werde die traditionelle Winterwanderung am Donnerstag, 27. Dezember, sein. Die Versammlung sprach sich im Frauenbereich mit einer Spielgemeinschaft mit der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim aus. Wolfgang Menzner lobte den Zusammenhalt der Spieler innerhalb der Sportgruppe Bliesdalheim. Armin Lorang freute sich als Vorsitzender des Fördervereins, dass man seit zwölf Jahren den Verein mit insgesamt 35 000 Euro unterstützt habe, jedoch dringendst weitere Mitglieder benötige.