| 19:10 Uhr

Gewerkschaft feiert 35. Geburtstag

Rubenheim. Zum 35-jährigen Bestehen feiert der Ortsverband Gersheim des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) am Samstag, 20. August, in Rubenheim. Die Feierlichkeiten unter der Schirmherrschaft der DGB-Landesgeschäftsführerin Bettina Altesleben beginnen um 10 Uhr. Während der Feierstunde werden Mitglieder ausgezeichnet. ott

. Am Samstag, 20. August, feiert der DGB-Ortsverband Gersheim gemeinsam mit seinen angeschlossenen Ortsverbänden Blieskastel und Mandelbachtal sein 35-jähriges Bestehen im ehemaligen Schulgebäude und im Schulhof beim DRK in Rubenheim . Den DGB-Ortsverband Blieskastel gab es schon etwa fünf Jahre früher. Er wurde mit dem bereits verstorbenen Kollegen Albert Gehring in Blieskastel gegründet. Danach folgten Horst Sommer und Umberto Stolle. In Mandelbachtal wurde Nico Jansen zum Vorsitzenden gewählt. Begonnen hat es in Gersheim am 22. Januar 1979, als im Gersheimer Landhaus die Gründungsvorsammlung stattgefunden hat und der Rubenheimer Lothar Abel (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie) zum Vorsitzenden gewählt wurde. Von den Gründungsmitgliedern leben noch Josef Wack (Bliesdalheim) und Otto Schöndorf (Rubenheim ). Später übernahm das Amt Friedel Büchle, ebenfalls aus Rubenheim , dem Gertrud Rink als Stellvertreterin zur Seite steht.


Ein Tag mit Tschernobyl-Kindern

Er intensivierte die Zusammenarbeit mit den benachbarten Ortsverbänden, früher Ortskartelle, insbesondere mit Blieskastel. Neben den üblichen Terminen (1. Mai, Anti-Kriegstag, Weltfrauentag, Kundgebungen) findet mit Unterstützung des DRK-Ortsverbandes Rubenheim jährlich einmal ein Tag mit Kindern aus der reaktorverseuchten Region um Tschernobyl statt.



Aktion von Pfarrern unterstützt

Diese Aktion wurde viele Jahre vom Ortspfarrer Alois Gabriel und seinem Nachfolger Pater Dohmen und auch Pfarrer Josef Lenert unterstützt.

Die Feierlichkeiten zur Geburtstagsfeier, die unter der Schirmherrschaft der Landesgeschäftsführerin des DGB Saar, Bettina Altesleben, stehen, beginnen um 10 Uhr. Dann wird der Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Homburg, Ralf Carvelius, über die Zukunft der Arbeit im Saarpfalz-Kreis und auch Saarland sprechen. Danach finden während einer Feierstunde, die vom Bliesknappenchor unter der Leitung von Georg Becker musikalisch begleitet wird, Mitgliedehrungen statt.