Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:09 Uhr

Eintauchen in die Welt der Kelten und Römer

Reinheim/Bliesbruck. Archäologie live für Kinder heißt es am kommenden Sonntag, 17. Mai, von zehn bis 18 Uhr im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, wenn das gallo-römische Kinderfest am Internationalen Museumstag stattfindet und die Kids von heute in die Welt der Kelten und Römer eintauchen lässt

Reinheim/Bliesbruck. Archäologie live für Kinder heißt es am kommenden Sonntag, 17. Mai, von zehn bis 18 Uhr im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, wenn das gallo-römische Kinderfest am Internationalen Museumstag stattfindet und die Kids von heute in die Welt der Kelten und Römer eintauchen lässt. Herausragende archäologische Funde wie das rekonstruierte Grab der "Keltischen Fürstin von Reinheim", die römische Villa oder der vicus mit der Thermenanlage spiegeln in dem deutsch-französischen Archäologie-Park im Tal der Blies das Leben unserer keltischen und römischen Vorfahren wider. Vollends zum Leben erwacht der Europäische Kulturpark regelmäßig während der zahlreichen Veranstaltungen, die Kelten, Römer und Archäologie zum Anfassen bieten. Besonders abwechslungsreich für kleine Besucher ist das Angebot des gallo-römischen Kinderfests. Mit Spiel und Spaß lernen die Kinder viel über das Leben ihrer keltischen und römischen Vorfahren. Löcher in Steine bohrenZu tun gibt es Einiges: Handwerklich Begabte lernen, wie man auch ohne elektrische Schlagbohrmaschine Löcher in Steine bohren kann. Beim Schreiben auf römischen Wachstäfelchen, welche sie selbst herstellen können, erhalten die Kinder eine Ahnung vom römischen Schulalltag. Dagegen steht Geselligkeit beim gemeinsamen Spiel römischer Spiele im Vordergrund. Kreative Kinder basteln nach antiken Vorbildern ihren eigenen Lederbeutel und römische Kleidung. Auch Schwerter und Schilde können die kleinen Besucher zusammenbauen und bemalen. Einen Eindruck von der alltäglichen Arbeit der Archäologen erhalten die Kinder auf der Suche nach alten Münzen und Keramikfunden beim Graben mit den eigenen Händen. Kinderführungen durch den Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim finden regelmäßig im Laufe des Tages statt. Extra für "kleine Besucher" kommt der Clown Pa Püff als Gast in den Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim. red