| 20:30 Uhr

Walsheim
Adventsfenster-Erlös für Kirchensanierung

Bei der Scheckübergabe in der protestantischen Kirche in Walsheim mit dabei waren die Kinder (von links) Lina, Leon und Lea Petto, sowie die Erwachsenen (von links) Tanja Petto, Karoline Kossack, Kita-Leiterin Roswitha Barth, Pfarrer Wolfgang Kafitz und Gemeinde-Ausschussvorsitzende Melanie Hesseler.
Bei der Scheckübergabe in der protestantischen Kirche in Walsheim mit dabei waren die Kinder (von links) Lina, Leon und Lea Petto, sowie die Erwachsenen (von links) Tanja Petto, Karoline Kossack, Kita-Leiterin Roswitha Barth, Pfarrer Wolfgang Kafitz und Gemeinde-Ausschussvorsitzende Melanie Hesseler. FOTO: Wolfgang Degott
Walsheim. 1000 Euro übergaben die Vorsitzende des Gemeindeausschusses Gersheim/Walsheim, Melanie Hesseler, und Ausschuss-Mitglied Karoline Kossack, an den protestantischen Pfarrer von Walsheim, Wolfgang Kafitz. Der Betrag war der Erlös aus zwei Adventsfenstern, die in der Vorweihnachtszeit vom Ausschuss veranstaltet worden waren. Aber auch private Spender und Zuwendungen von Firmen stockten die Summe auf. So kamen die Teilnehmer sowohl zur Familie Petto in die Talstraße, und zur katholischen St. Pirminiuskirche . Unterstützt wurden sie vom gemischten Chor des MGV Walsheim unter der Leitung von Ina Kaufmann, um sich mit Liedern und Gebeten auf Weihnachten vorzubereiten. Von Wolfgang Degott

1000 Euro übergaben die Vorsitzende des Gemeindeausschusses Gersheim/Walsheim, Melanie Hesseler, und Ausschuss-Mitglied Karoline Kossack, an den protestantischen Pfarrer von Walsheim, Wolfgang Kafitz. Der Betrag war der Erlös aus zwei Adventsfenstern, die in der Vorweihnachtszeit vom Ausschuss veranstaltet worden waren. Aber auch private Spender und Zuwendungen von Firmen stockten die Summe auf. So kamen die Teilnehmer sowohl zur Familie Petto in die Talstraße, und zur katholischen St. Pirminiuskirche . Unterstützt wurden sie vom gemischten Chor des MGV Walsheim unter der Leitung von Ina Kaufmann, um sich mit Liedern und Gebeten auf Weihnachten vorzubereiten.


„Die Fenster sollten dazu beitragen, aus dem hektischen Alltagsleben zur Ruhe zu kommen“, so Kossack. Pfarrer Kafitz informierte, dass das Geld auch dazu verwandt werden soll, den Schimmel im rissigen Mauerwerk des Gotteshauses zu beseitigen, aber auch zur Dachsanierung wird es ein Scherflein beitragen. Das unter Denkmalschutz stehende Gotteshaus bedürfe auch einer dringenden Sanierung der Elektroanlage, wie auch die Heizung erneuert werden müsse. Der Erlös eines dritten Adventsfensters kam der Kindertagesstätte Regenbogen Walsheim zugute.