Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:09 Uhr

Ein Besuch am Hof von Versailles

Homburg. Mit Geschichten aus der Geschichte wusste die gebürtige Polin Iwona Wiemer die interessierten Zuhörer beim Rotary Club Homburg-Zweibrücken zu unterhalten. Die Hintergründe und der Lebensweg Maria Leszczynskas am Hof von Versailles standen im Mittelpunkt ihrer Ausführungen

Homburg. Mit Geschichten aus der Geschichte wusste die gebürtige Polin Iwona Wiemer die interessierten Zuhörer beim Rotary Club Homburg-Zweibrücken zu unterhalten. Die Hintergründe und der Lebensweg Maria Leszczynskas am Hof von Versailles standen im Mittelpunkt ihrer Ausführungen. Als Gast des schwedischen Königs Karl XII lebte die Familie Leszczynski einige Jahre in Schweden und später im Herzogtum Pfalz-Zweibrücken, bevor sich das Schicksal wendete und die Tochter Maria im Jahr 1725 Ludwig XV heiratete und somit am französischen Hof lebte. Die Referentin Iwona Wiemer, die dem Zonta Club Saarpfalz angehört und sich bei der Vermittlung deutsch-polnischer Kontakte engagiert, durfte sich als Dank für ihr Engagement über ein schönes Gastgeschenk der Rotarier freuen. red