| 20:11 Uhr

Tischtennis
Doppel-Spieltag für Limbach in der Tischtennis-Oberliga  

Limbach. Den Spielern des Tischtennis-Oberligisten TV Limbach steht ein anstrengendes Wochenende bevor. Zunächst empfängt der aktuelle Tabellenfünfte am Samstag um 17.30 Uhr in der Schulturnhalle den auf Rang sieben platzierten VfR Simmern.

Das Hinspiel hatten die Limbacher mit 5:9 verloren. Und am Sonntag folgt dann noch für den TVL um 10 Uhr das Saar-Derby beim Neunten und damit Vorletzten DJK Heusweiler. In der Vorrunde war die DJK beim 1:9 gegen Limbach chancenlos gewesen. Die Limbacher gehen nach dem jüngsten 9:5-Heimsieg gegen den Tabellendritten TSG Kaiserslautern II mit breiter Brust in diesen Doppel-Spieltag hinein. „Da die Mannschaften in der Tabelle sehr eng zusammenliegen, ist derzeit jeder Punkt wichtig. Es kann sogar sein, dass man mit 19:17 Punkten in die Relegation hineingehen muss“, sagt Christian Schleppi. Derzeit belegt der TuS Weitefeld-Langenbach mit 13:17 Zählern den Relegationsrang acht, Limbach hat 17:13 Punkte. Zwischen diesen beiden Mannschaften liegen noch der TV Leiselheim II (16:16) sowie Simmern (14:14). Am Wochenende wären zwei Siege optimal, um das Abstiegsgespenst endgültig zu vertreiben. „Aber leider ist nun Christoph Wagner an Gürtelrose erkrankt. Er wird am Samstag nur in der Halle erscheinen, um seine Spiele zu schenken. Dann müssen die anderen Spieler nicht aufrücken“, meint Schleppi abschließend.


(sho)