| 16:39 Uhr

Polizeibericht
Warnung an Breitfurter Grillhütte

Breitfurt. Nester von Eichenprozessionsspinnern wurden an einigen Eichen im Wald entdeckt. red

Ein Eichenprozessionsspinner wurde am vergangenen Freitag in Breitfurt entdeckt. Wie die Polizeiinspektion Blieskastel am Wochenende berichtete, befanden sich am Freitag mehrere Kinder mit ihren Eltern an der Grillhütte in Breitfurt in Verlängerung des Rödelsweges und spielten im angrenzenden Wald. Einige Zeit später entwickelten sich bei manchen Kindern Hautrötungen, und Juckreiz stellte sich ein. Ein konsultierter Arzt diagnostizierte, dass die Kinder eventuell mit Härchen des Eichenprozessionsspinners in Berührung gekommen sein könnten. Beamte der Polizeiinspektion Blieskastel fanden in der Folge Gespinste an Eichen, die später von einem hinzugezogenen Experten tatsächlich als solche vom Eichenprozessionsspinner bestimmt wurden.


Um Spaziergänger und andere Personen, die sich über das Wochenende an der Grillhütte oder in deren Umgebung aufhalten wollten zu warnen, wurde der bei schönem Wetter stark frequentierte Bereich durch die Feuerwehr Breitfurt abgesperrt und Warnschilder wurden montiert, wie die Polizei Blieskastel abschließend weiter mitteilt. Eichenprozessionsspinner hatten vor Kurzem auch Sicherheitskräfte im Raum St. Ingbert beschäftigt.