| 21:16 Uhr

Altheim
Vortrag beschäftigt sich mit Kleindenkmälern

Altheim . red

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt für Dienstag, 30. Januar, um 19 Uhr zu dem Vortrag „Kleindenkmäler sind nicht nur Wegkreuze, Kapellen, Brunnen und Grenzsteine – wie wir unseren Dörfern ihr Gesicht erhalten können“ ins Pfarrhaus, Hornbacher Straße 1 nach Altheim ein. Referent ist Volkskundler Gunter Altenkirch. Im saarländischen Denkmalsschutz finden v.a. die im Titel genannten Kleindenkmäler Beachtung. So sollen kleine Baulichkeiten als kulturelle Denkmäler geschützt werden. Viele der einst weit verbreiteten Einrichtungen, die den Charakter jedes Dorfes prägten, leben nur noch in Erinnerungen, Akten, Fotos, Zeichnungen und wenigen baulichen Resten. Das Wissen an sie müsse aufrecht erhalten bleiben, um dem Dorf sein Gesicht zu erhalten. Es müsse also in jedem Dorf geforscht werden. Beispiele solcher Örtlichkeiten seien Brech-, Säge- und Sandkaulen, Steinbrüche, Hohlwege, Pferdeschwemmen, Flurnamen, Schindanger, Gerbergruben sowie Lauerplätze.