| 20:10 Uhr

Kabarett
Höhepunkte einer fruchtbaren Dekade

„Die Tollkirschen“ (sitzend am Tisch von links) Tanja Regitz, Marliese Wolter, Stephanie Albrecht, Christel Goergen, Walburga Klein und Margit Schillo sowie stehend Heidi Müller mit der Sektflasche bei einem früheren Auftritt während der Gersheimer Theaterwoche.
„Die Tollkirschen“ (sitzend am Tisch von links) Tanja Regitz, Marliese Wolter, Stephanie Albrecht, Christel Goergen, Walburga Klein und Margit Schillo sowie stehend Heidi Müller mit der Sektflasche bei einem früheren Auftritt während der Gersheimer Theaterwoche. FOTO: Wolfgang Degott
Blieskastel. Frauenkabarett „Die Tollkirschen“ feiert zehnjähriges Bestehen mit Jubiläumsveranstaltung in Blieskastel.

Mit einer Jubiläumsveranstaltung feiert das Frauenkabarett „Die Tollkirschen“ sein zehnjähriges Bestehen. Am Samstag, 15.Dezember, 20 Uhr, wird dazu in der Blieskasteler Bliesgau-Festhalle ein Querschnitt der bisherigen Programme unter dem Titel „Die schönsten Höhepunkte“ zu sehen und hören sein. Derzeit feilen die sieben Damen der Truppe in ihren wöchentlichen Proben in der Schule in Altheim am Feinschliff.


Ohne zu viel zu verraten erwarten die Zuschauer an diesem Dezemberabend Minuten des Glücks ohne Gedanken an irdische Schwere, lose Sammlungen gedanklicher Ergüsse und Schauspielerinnen, die beherzt über die ungehobelten Bretter schlittern, die nicht das große Geld bedeuten. „Die Tollkirschen“ werden ihr Bühnenjahrzehnt Revue passieren lassen und frisch frisiert von ihrer erfolgreichen, unbemannten Kreuzfahrt heimkehren. Zu sehen sind karrierebewusste Hühner, rüstige Rollatoren, friedliebende Dominas, Glücksdiäten und Likörgelage. Sie werden die Erinnerung an die schönsten Nummern vergangener Zeiten wachrufen. „Stimmen Sie ein in den Gesang hinreißender Koniferen oder lauschen Sie den inspirierenden Glücksbotschaften gutgekleideter Damen – wir freuen uns auf Sie“, lautet die Botschaft, die Stephanie Albrecht, Christel Goergen, Walburga Klein, Heidi Müller, Tanja Regitz, Margit Schillo und Marliese Wolter an ihr Publikum richten.

„Die Tollkirchen“ haben ihre Wurzeln bei einem Theaterworkshop der Stadt Saarbrücken. Danach ließen sie das zarte Pflänzchen über einige Jahre zu einem robusten Stamm heranwachsen, der nun vollreife – sowohl zuckersüße, als auch giftige – Früchte trägt. 2008 debütierten sie mit dem abendfüllenden Programm „Jetzt sind wir dran“ vor einem begeisterten Publikum. Geschmacklich (und inhaltlich) präsentieren „Die Tollkirschen“ das, was ihnen beruflich und privat zufliegt und schöpfen hierbei aus dem breiten Spektrum von Einzelhandelskauffrauen, Krankenschwestern, Arzthelferinnen, Lehrerinnen und Staatsdienerinnen. Diese Frauen der Generation 40 plus – Charaktere, wie sie nicht unterschiedlicher sein könnten – erfinden sich auf der Bühne ständig neu.



Mit Wortwitz und schauspielerischer Begeisterung setzen sie ihre eigenen Ideen und Texte in Szene und werden dabei gecoacht von der Schauspielerin Isabelle Groß de Garcia. Wer nun glaubt, Männer seien bei diesem Programm fehl am Platze oder müssten schamhaft im Sessel versinken, täuscht sich: Sie werden geliebt, dienen als Inspirationsquelle... und doch kreisen „Die Tollkirschen“ am liebsten zielsicher um ihre eigenen Fettnäpfe.

Die Eintrittskarten kosten 16 Euro, ermäßigt 14 Euro. Der Vorverkauf läuft. Karten sind im Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Luitpoldplatz 5, Telefon (0 68 42) 92 61 32 45, im Blieskasteler Quelle-Shop, Kardinal-Wendel-Str. 25, und bei www.ticket-regional.de zu haben.