| 20:42 Uhr

Bliesgau
Stadtwald ist Biosphärenreservats-Partner

Über die Aufnahme ins Netzwerk der Partnerbetriebe freuen sich die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Bauen. In der Mitte links: Georg Wilhelm, Pia Schramm (Biosphärenzweckverband) und Helmut Wolf.
Über die Aufnahme ins Netzwerk der Partnerbetriebe freuen sich die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Bauen. In der Mitte links: Georg Wilhelm, Pia Schramm (Biosphärenzweckverband) und Helmut Wolf. FOTO: Ralf Louis
Blieskastel. Das Partnerbetriebe-Netzwerk des Biosphärenreservates Bliesgau wurde um eine neue Branche „Holzverarbeitende Betriebe und Forstämter“ erweitert. Zwei Betriebe wurden jetzt als Partner offiziell anerkannt – darunter auch der Stadtwald Blieskastel. red

Ein Drittel der Fläche der Stadt Blieskastel ist mit Wald bedeckt. Der Stadtwald liegt im Herzen des Biosphärenreservates, umfasst 1900 Hektar und ist vollständig PEFC-zertifiziert. Als Form der naturnahen Waldwirtschaft ist dies ein gutes Beispiel gelebter Nachhaltigkeit. „Biosphärenreservate sind Modellregionen für ein harmonisches Miteinander von Mensch und Natur. Dies unterstützt der Stadtwald Blieskastel mit großem Engagement“, so Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener. Auch bei der Umweltbildung ist der Stadtwald sehr aktiv. Dr. Helmut Wolf, Leiter des Stadtwaldes Blieskastel, ist bei Schulklassen und Kita-Gruppen oft als Referent tätig, um auf die Bedeutung des Waldes aufmerksam zu machen bzw. um die Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren. Darüber hinaus werden seit Jahren Kurse in Kooperation mit der Biosphären-VHS St. Ingbert angeboten: Der Motorsägenführerschein oder das Seminar zur nachhaltigen Brennholznutzung sind immer gut besucht. Bei den bundesweit ausgezeichneten Bildungsangeboten „Floß der Nachhaltigkeit“ und „WaldWerken“ kommen ausschließlich heimische Hölzer zum Einsatz. Außerdem unterstützt der Stadtwald die Tourismus-Kampagne „Saarland to stay“. Das neueste Nachhaltigkeits-Projekt des Stadtwaldes ist der durch LEADER-Mittel geförderten „Energiewagen“. Er dient als Ladestation für akkubetriebene Forstwirtschaftsgeräte. Gespeist wird der Wagen über die im Bürgergarten installierte Solarstation. Der Stadtwald Blieskastel wurde nun als Botschafter des Biosphärenreservates ausgezeichnet, die Urkunde am Montag an Georg Wilhelm, erster Beigeordneter der Stadt, überreicht. Das Zertifikat präsentiert sich in einem Holzrahmen – natürlich mit dem Holz aus dem Stadtwald Blieskastel. „Mit dem Stadtwald hat die Stadt Blieskastel bereits zwei Abteilungen, die als Partner zertifiziert sind, sie dokumentieren die bemerkenswerte Vielfalt des Angebots der Partner“, so der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Landrat Theophil Gallo. Neben dem Stadtwald hat sich auch die Tourist-Information Blieskastel im Jahr 2013 dem Netzwerk angeschlossen. Insgesamt sind im Partnerbetriebe-Netzwerk derzeit sieben unterschiedliche Branchen vertreten.