| 20:49 Uhr

Seelbach: Anruf-Linientaxi vorerst ohne Zuschlag

Blieskastel. Der Saarpfalz-Kreis als Aufgabenträger im öffentlichen Nahverkehr teilt mit, dass er ab dem 1. September vorerst auf den üblichen Servicezuschlag von 50 Cent für das Anruf-Linien-Taxi (ALT) der Linie 558 verzichtet. Diese Taxilinie verbindet Seelbach mit Niederwürzbach oder Aßweiler. Der Zuschlag soll im Regelfall zusätzlich zur gültigen Fahrkarte in einem ALT entrichtet werden. Mit dem Verzicht möchte die Kreisverwaltung das Angebot attraktiver machen und die Nutzung erhöhen. Gerade für Seelbach sei dies ein interessanter Versuch, da hier außer im Schülerverkehr bisher keine Busverbindungen existieren. Mit dem ALT 558 haben die Einwohner von Seelbach in Niederwürzbach einen guten Anschluss an die Züge Richtung Saarbrücken und Pirmasens sowie in Aßweiler an Busverbindungen Richtung St. Ingbert, Saarbrücken, Blieskastel , Walsheim und Kleinblittersdorf. Die Regelung gilt vorerst bis 31. Dezember 2016. Die Taxifahrten werden nach einem festen Fahrplan angeboten: Sie verkehren täglich von 6 Uhr bis nach 22 Uhr und müssen bis 60 Minuten vor der planmäßigen Abfahrt unter Tel. (0 68 41) 104 72 52 vorbestellt werden, teilt der Kreis abschließend mit. red

Der Saarpfalz-Kreis als Aufgabenträger im öffentlichen Nahverkehr teilt mit, dass er ab dem 1. September vorerst auf den üblichen Servicezuschlag von 50 Cent für das Anruf-Linien-Taxi (ALT) der Linie 558 verzichtet. Diese Taxilinie verbindet Seelbach mit Niederwürzbach oder Aßweiler. Der Zuschlag soll im Regelfall zusätzlich zur gültigen Fahrkarte in einem ALT entrichtet werden. Mit dem Verzicht möchte die Kreisverwaltung das Angebot attraktiver machen und die Nutzung erhöhen. Gerade für Seelbach sei dies ein interessanter Versuch, da hier außer im Schülerverkehr bisher keine Busverbindungen existieren. Mit dem ALT 558 haben die Einwohner von Seelbach in Niederwürzbach einen guten Anschluss an die Züge Richtung Saarbrücken und Pirmasens sowie in Aßweiler an Busverbindungen Richtung St. Ingbert, Saarbrücken, Blieskastel , Walsheim und Kleinblittersdorf. Die Regelung gilt vorerst bis 31. Dezember 2016. Die Taxifahrten werden nach einem festen Fahrplan angeboten: Sie verkehren täglich von 6 Uhr bis nach 22 Uhr und müssen bis 60 Minuten vor der planmäßigen Abfahrt unter Tel. (0 68 41) 104 72 52 vorbestellt werden, teilt der Kreis abschließend mit.


saarfahrplan.de