| 16:47 Uhr

Eine Holzbank als Dank fürs Müllsammeln

Die Blieskasteler Grundschule Kirchberg-Schlossberg, Dependance Am Schlossberg, erhielt vom EVS eine Sitzbank (hier noch verhüllt). Foto: Jörg Martin
Die Blieskasteler Grundschule Kirchberg-Schlossberg, Dependance Am Schlossberg, erhielt vom EVS eine Sitzbank (hier noch verhüllt). Foto: Jörg Martin FOTO: Jörg Martin
Blieskastel. Der EVS-Geschäftsführer Georg Jungmann hat eine picobello-Bank an die Grundschule Am Schlossberg in Blieskastel übergeben. Jörg Martin

"Liebe Kinder, heute ist ein ganz besonderer Tag für unsere Schule", sprach Iris Düpre am Montagmorgen die Schüler an. Die Leiterin der Grundschule Blieskastel Am Schlossberg sprach von "einem Gewinn für unsere Schule", als Georg Jungmann, der Geschäftsführer des Entsorgungsverbandes Saar (EVS), der Schule eine Holzbank übergab.


Die Blieskasteler hatten auch in diesem Frühjahr an "picobello", der landesweiten Müllsammel-Aktion des EVS, teilgenommen. Bereits seit einem Jahrzehnt ist die Schule, zusammen mit der Niederlassung in Lautzkirchen, mit von der Partie. Die Schüler sammelten in einem großen Umkreis um die beiden Schulgebäude herum den wilden Müll ein. Neben den Wohngebieten zählten auch die Klosteranlage Blieskastel, der Bahnhof Lautzkirchen, der Lautzkircher Bach und die Radwegeverbindung von Lautzkirchen in Richtung Stadtmitte zu den Gebieten, in denen gesammelt wurde. In diesem Jahr hat die Schule vom Schlossberg gar aus dem gefundenen Müll ein Maskottchen gebastelt. "Bello" heißt die Figur und ist analog "Pico" zu sehen, den die Schwesterschule auf dem Lautzkircher Kirchberg kreiert hat. "Warum wirft man Müll weg, obwohl es Abfalleimer gibt?", hatte Georg Jungmann sein Unverständnis über das Verhalten der Menschen zum Ausdruck gebracht. Er forderte die Kleinen dazu auf, tätig zu werden, wenn sie sehen, dass Müll illegal entsorgt wird. Sie sollen die Erwachsenen ansprechen und auf deren Fehlverhalten hinweisen. Georg Jungmann und Harald Becker, Fachgebietsleiter Schule, Kultur und Jugend der Stadt Blieskastel, übergaben zusammen mit dem Maskottchen Picollo den Kindern die Sitzbank nebst Urkunde und beglückwünschten sie zum Preis. Die Original picobello-Bank wurde in der Blieskasteler Holzwerkstatt des Zentrum für Bildung und Beruf Saar gGmbH (ZBB) in Kooperation mit der Stadt Blieskastel hergestellt. Sie wird schräg gegenüber des Einganges zum Schulgebäude - unter einem großen, schattigen Baum - ihren Platz finden. "Wir sind stolz, dass eine unserer Schulen gewonnen hat", überbrachte Harald Becker die Glückwünsche der Stadt Blieskastel. Man könne das Thema Umwelt nicht früh genug spielen, so Becker weiter. Die Schüler nahmen das Sitzmöbel am Montag gleich in Beschlag: Noch bevor das grüne Tuch für die Enthüllung darum geschlagen werden konnte, saßen die ersten Kinder darauf. Mit Lied-, Gedicht- und Tanzbeiträgen bedankten sich die Kleinen beim EVS für das Geschenk.



Zum Thema:

Am Frühjahrsputz der landesweiten EVS-Kampagne haben sich rund 26 000 Saarländer in 700 Gruppen beteiligt. Die Klassen eins bis vier der Grundschule Am Schlossberg sind ein Teil der rund 1200 Teilnehmer in der Stadt Blieskastel. 4500 Menschen machten im gesamten Saarpfalz-Kreis mit. Das Motto lautete "Sei (k) ein Frosch - mach mit!". Der EVS nahm den Müll an seinen Entsorgungsanlagen entgegen. Die Aktion des Entsorgungsverbandes Saar wird bereits seit 14 Jahren durchgeführt. Pro Landkreis wird alljährlich eine Gruppe prämiert.