| 20:06 Uhr

100-jähriges Bestehen
Mit neuem Vorstand ins Jubiläumsjahr

 Ehrenvorsitzender Erik Werny (links) mit dem Team, das den SV Blickweiler ins Jahr des 100- jährigen Bestehens führt( von links): Torsten Kühnreich, Andrea Graus, Benjamin Hammann, Kathi Werny, Vorstand Salih Cicekci, Karsten Guckert und Steffen Schreiner.
Ehrenvorsitzender Erik Werny (links) mit dem Team, das den SV Blickweiler ins Jahr des 100- jährigen Bestehens führt( von links): Torsten Kühnreich, Andrea Graus, Benjamin Hammann, Kathi Werny, Vorstand Salih Cicekci, Karsten Guckert und Steffen Schreiner. FOTO: Hans Hurth
Blickweiler. Der SV Blickweiler feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Sportlich und wirtschaftlich geht es dem Fußball-Club gut.

Mit einem neuen Vorstand geht der SV Blickweiler ins Jahr 2019, das mit der Feier zum 100-jährigen Vereinsbestehen im Juli seinen Höhepunkt haben wird. Erfreulich der Bericht des Vorsitzenden Paul Blanck. „Es war ein ereignisreiches Jahr, das im Juli zunächst mit Volker Barth einen Nachfolger für Trainer Melori Bigvava brachte. Doch bereits zum Kerwespiel im September und nach lediglich sieben Punkten ging Barth und Bigvava steht seitdem wieder an der Seitenlinie, schaffte mit der Spielgemeinschaft Blickweiler/Breitfurt den Sprung ins Mittelfeld.


„Die SG hat sich bewährt und verläuft reibungslos“, stellte Blanck zum seit zwei Jahren bestehenden Zusammenschluss fest. Bei der Jugend des SVB sind 78 Nachwuchskicker in sechs Mannschaften im Einsatz. F-, E- und D- Jugend sind eigenständig, C-, B- und A- Jugend spielen in Spielgemeinschaften um Punkte. Neun Trainer und mit Torsten Kühnreich und Karsten Guckert zwei Jugendleiter kümmern sich um den Übungs- und Spielbetrieb, hinzu komme Patrick Meyer als Koordinator. „Rund um den Natur- und auch um den Kunstrasenplatz hat sich viel getan, wobei der Abriss des alten Sportheimes, erbaut in den 50er Jahren, eine notwendige Maßnahme war. Ein Dank gilt hierbei den freiwilligen Helfern, besonders engagiert hat sich dabei Christian Wilhelm“, stellte Blanck heraus. „Eine Premiere gab es an der Sportler-Kerb, an der mit Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener erstmals eine Verwaltungschefin die Schirmherrschaft übernommen hatte“, so Blanck, der nach 14 Jahren Mitarbeit im Vorstand und vier Jahren als Vorsitzender nicht mehr kandidierte. Auch Thomas Keller stellte nach 20 Jahren Tätigkeit als Spielausschuss-Chef sein Amt zur Verfügung. Schatzmeisterin Kathi Werny betonte, dass viele Spenden das Bestehen des Vereins sichern, die Kassenprüfer Wolfgang David und Hans Hurth bescheinigten Werny eine vorbildliche Führung der Kassengeschäfte des 260 Mitglieder zählenden Landesligisten.

Unter Leitung des Ehrenvorsitzenden Erik Werny wurde der neue Vorstand in einem Wahlgang gewählt. Salih Cicekci (38) als erster Vorsitzender und mit Andrea Graus erstmals in der Vereinsgeschichte eine Frau führen den SVB ins Jahr des 100- jährigen Bestehens. Für die Jubiläumsfeier hat Landtagspräsident Stephan Toscani die Schirmherrschaft übernommen. Am Samstag, 13. Juli, folgt ein Festkommers, sportlich gehrt es danach mit der Ausrichtung der Stadtmeisterschaft weiter.