| 20:27 Uhr

Schiedsrichter
Lob und Dank an die Regelfüchse

Die Geehrten und Ehrenden hatten sich im Gasthaus Hopfengarten in Altheim zusammengefunden. Zu sehen sind (von links) Kreis-Schiedsrichterobmann Klaus Weber, Devin Schneider, Kreis-Lehrwart und stellvertretender Schiedsrichter-Obmann Sascha Braun, Felix Simon, Thomas Stopp, Matthias Hurth, Achim Schmidt, Lothar Hartz, Gruppenlehrwart Pascal Frenzel, Schiedsrichter-Obmann Dirk Forner.
Die Geehrten und Ehrenden hatten sich im Gasthaus Hopfengarten in Altheim zusammengefunden. Zu sehen sind (von links) Kreis-Schiedsrichterobmann Klaus Weber, Devin Schneider, Kreis-Lehrwart und stellvertretender Schiedsrichter-Obmann Sascha Braun, Felix Simon, Thomas Stopp, Matthias Hurth, Achim Schmidt, Lothar Hartz, Gruppenlehrwart Pascal Frenzel, Schiedsrichter-Obmann Dirk Forner. FOTO: Wolfgang Degott
Altheim. Beim Jahresauftakt der Schiedsrichtergruppe Blies gab es neben den obligatorischen Ehrungen noch einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Insgesamt sind die Schiedsrichter, darunter mit Paula Mayer (SC Blieskastel-Lautzkirchen) auch eine Schiedsrichterin, im letzten Jahr 1078 Mal gefordert worden. Dies teilte Obmann Dirk Forner beim gut besuchten Jahresauftakt der Schiedsrichtergruppe Blies im Altheimer Gasthaus „Im Hopfengarten“ mit. Neben den Spielleitungen seien aber auch Beobachtungen und Coachings darin enthalten. „Kein Spiel war unbesetzt geblieben“, konnte der Breitfurter, seit sieben Jahren an der Spitze der Gruppe, stolz ergänzen.


Mit jeweils 74 Einsätzen hatten Sascha Berwanger (SF Walsheim), darunter 17 Frauenspiele, und der neue Kreislehrwart Sascha Braun (DJK Ballweiler-Wecklingen) die meisten Einsätze zu verzeichnen. Dahinter rangierten Devin Schneider (Palatia Limbach) mit 62 und Lothar Hartz (TuS Ormesheim), einer der dienstältesten Referees, mit 46 Einsätzen. Mit dem Gersheimer Marcel Ernst sei nur ein Neuzugang zu verzeichnen gewesen. Forner zeigte sich mit dem Geleisteten zufrieden, kündigte aber er an, dass die Jugendförderung zu intensivieren.

„Die vielen Jungschiedsrichter, die in den letzten Jahren zu uns gestoßen sind, müssen jetzt schnellstens auf Leistung gebracht werden“, so Forner, dessen Heimatverein der SV Breitfurt ist. Nachdem der bisherige Gruppen-Lehrwart Sascha Braun das Amt des Kreislehrwartes übernommen hat, sprang Pascal Frenzel (SF Reinheim) in diese Lücke und wird dabei von Devin Schneider unterstützt. Forner sprach mit der zunehmenden Gewalt auf den Sportplätzen, speziell in den unteren Klassen, auch ein betrübliches Thema an. Hier beobachte man eine schlimme Entwicklung, um deren Abmilderung er die Hilfe des Verbandes und insbesondere der Spruchkammer einforderte. „Was sich momentan auf vielen Sportplätzen abspielt, macht langsam keinem mehr Spaß“, konstatierte Forner und stellte fest, dass fast kein Wochenende vergehe, in dem es nicht zu Anfeindungen gegen Schiedsrichter komme oder andere Auswüchse aufkämen.



Erfolgreich seien die Turniere des Bliestal-Cups in der Sporthalle des Freizeitzentrums Blieskastel verlaufen, wobei der SV Altheim-Böckweiler bei den „Alten Herren“ und der FC Bierbach bei den Aktiven das Siegertreppchen betreten konnten. Die traditionelle Mehrtagesfahrt hat vom 31. Mai bis 3. Juni die Rheinmetropole Köln zum Ziel. Unter der Leitung des Kreisschiedsrichter-Obmannes Klaus Weber, der die Arbeit der Schiedsrichter würdigte, wurden zahlreichen Schiedsrichter geehrt. Als „Regelfüchse“ wurden Paula Mayer und Joshua Harz (SV Altheim-Böckweiler) ausgezeichnet.