| 20:58 Uhr

Theatergruppe
Krimidinner war auf Anhieb ein Erfolg

Die Theatergrupp „So ein Theater“ übergab ein Spende für die Renovierung der katholischen Kirche in Lautzkirchen.
Die Theatergrupp „So ein Theater“ übergab ein Spende für die Renovierung der katholischen Kirche in Lautzkirchen. FOTO: Theatergruppe
Niederwürzbach/Lautzkirchen. () Die Theatergruppe „So ein Theater“ aus Niederwürzbach hatte zu einem Krimidinner in das katholische Pfarrheim in Lautzkirchen eingeladen. Der Leichenschmaus, bei dem das Testament der Mafia-Legende Don Luigi eröffnet werden soll, entpuppte sich als unterhaltsame und kulinarisch wohlschmeckende Veranstaltung, die am Ende 1000 Euro für die anstehende Renovierung der katholischen Kirche in Lautzkirchen einbrachte. red

Silvester, der Butler des Vaters (Alois Neu) erteilte den Kindern eine Aufgabe, die bis zum Ende des Essens gelöst sein musste, ansonsten drohte Gefängnis. Während sich die drei Kinder Maria (Elvira Lenhard), Gulia (Simone Richter) und Mateo (Eric Klein) wegen des Alters oder der Lesefähigkeit wiederholt auf die Schippe nahmen und auf die Suche nach den Beweisen machten, amüsierte sich das Publikum köstlich. In den Pausen servierte der Gemeindeausschuss die einzelnen Gänge und sorgte dafür, dass niemand hungern oder verdursten musste.


Nach der positiven Resonanz auf das Theaterstück von Renato Salvi steht für die Theatergruppe unter der Leitung von Veronika Kiesel fest, dass es auch im kommenden Jahr ein Krimidinner geben wird. Dann sicher wieder im Bahnhof Würzbach und am Pfingstmontag in Lautzkirchen. Weitere Veranstalter haben schon angefragt.