| 20:34 Uhr

Lautzkirchen
Im Büro ist sie die klare Nummer eins

Beste Kauffrau für Büromanagement: Der frisch gekürten Bundessiegerin Spyridoula Manoussaki schaut an ihrem Arbeitsplatz Firmenchef Bernd Stolz über die Schulter.
Beste Kauffrau für Büromanagement: Der frisch gekürten Bundessiegerin Spyridoula Manoussaki schaut an ihrem Arbeitsplatz Firmenchef Bernd Stolz über die Schulter. FOTO: Hans Hurth
Homburg/Blieskastel. Spyridoula Manoussaki ist Deutschlands beste Kauffrau für Büromanagement. Den Titel holte sie sich beim Bundeswettbewerb. Von Hans Hurth

Deutschlands beste Kauffrau für Büromanagement kommt aus dem Blieskasteler Stadtteil Lautzkirchen. Spyridoula Manoussaki setzte sich beim Bundeswettbewerb der Büroberufe im Handwerk, ausgerichtet von der Handwerkskammer (HWK) des Saarlandes, gegen ihre Konkurrentinnen durch. „Die praktischen Leistungswettbewerbe auf Landes- und Bundesebene in allen Gewerken sind Ausdruck der Lebendigkeit und der Innovationskraft unseres Wirtschaftszweiges“, betonte Bernd Reis, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der HWK. „Die Absolventen haben sich neben Ausbildung, Tätigkeit im Betrieb und Schule in diesem Wettbewerb engagiert. Wir haben dabei Persönlichkeiten kennengelernt, die im Handwerk kommende Fach- und Führungskräfte sein werden. Der Bundessieg ist für Spyridoula Manoussaki sicher ein erster Schritt auf ihrer Karriereleiter“, zeigte sich Bernd Reis sicher.


Unsere Zeitung hat sich mit der Bundessiegerin an ihrem Arbeitsplatz bei der Elektrofirma Stolz im Industriegebiet Lautzkirchen über ihren Weg unterhalten. „Meine Eltern Christos und Konstantina kamen in den 70er Jahren aus Korfu nach Blieskastel, wurden bald heimisch und kauften sich 1986 ein Haus in Lautzkirchen“, erzählt uns die 27-Jährige. Nach Kita und Grundschule sowie dem Abschluss an der Erweiterten Realschule Blieskastel folgte zunächst eine Ausbildung zur Drogistin mit einem Jahr Arbeit in einem dm-Markt. „Dann habe ich mich auf eine Ausbildungsstelle bei der Firma Stolz beworben. Nach Gespräch und Probearbeit begann ich dann am 1. April 2015 die Ausbildung zur Kauffrau im Büromanagement mit dem erfolgreichen Abschluss im Juli letzten Jahres. Da ich nur gute Noten hatte, bekam ich eine Einladung der HWK zum Landeswettbewerb. Als Siegerin ging es auf Bundesebene weiter“, blickt die junge Frau zurück.

„Die Prüfung wurde aus 13 Lernfeldern gestellt, die praktische Prüfung am PC und die schriftliche waren nicht einfach.“ Alle Prüflinge hätten dicht beieinander gelegen und nur kleine Unterschiede den Ausschlag gegeben. „Familie, Freunde, Berufsschule und der Ausbildungsbetrieb haben mich stets unterstützt, ohne sie wäre der Bundessieg nicht möglich gewesen“, gibt sie ein Lob weiter. „Bei der Firma Stolz bin ich zuständig für alles, was im Büro anfällt: Buchhaltung, Löhne der Mitarbeiter, Rechnungen und Aufträge und für die Mitarbeiter den Einsatzplan erstellen sowie Kunden-Verbindungen pflegen“, zählt sie auf.



Chef Bernd Stolz ist stolz auf seine tüchtige Mitarbeiterin. „Spyridoula Manoussaki zeichnet ein überdurchschnittliches Wissen und Engagement aus, was sich auch in der schulischen Leistung zeigt. Ihre Eigeninitiative ist beispielhaft, wir als Betrieb haben nur die Rahmenbedingungen für ihre gute Leistung schaffen können“, so Stolz, der froh ist, dass Spyridoula in einer unbefristeten Stelle der Firma weiter zur Verfügung steht.

Für Hobbys, so die Bundessiegerin, bleibe derzeit keine Zeit. „Denn ich lerne weiter, will geprüfter kaufmännischer Fachwirt nach der Handwerksordnung werden. Bis Mitte 2019 läuft diese Ausbildung bei der HWK, sie ist die Vorstufe zum Betriebswirt“, wie die junge Frau beim Besuch unserer Zeitung im Betrieb in Lautzkirchen abschließend erzählt.