| 22:09 Uhr

Blieskastel
Historische Gärten mit dem Fahrrad erkunden

Blieskastel. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) St Ingbert bietet im Rahmen des Projektes „Gärten mit Geschichte“ am Sonntag, 6. Mai, eine mittelschwere Radtour auf der Strecke Blieskastel–St. Ingbert–Seelbach-Biesingen–Mimbach–Blieskastel an. Ursula Hubertus vom ADFC wird diese abwechslungsreiche Tour durch die Kulturlandschaft des Bliesgaus mit ihren Feldern, Wäldern und Weihern, herrlichen Fernsichten und die Biosphärenstadt St. Ingbert begleiten. Gelegenheit zur Einkehr besteht in der Mittagszeit.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) St Ingbert bietet im Rahmen des Projektes „Gärten mit Geschichte“ am Sonntag, 6. Mai, eine mittelschwere Radtour auf der Strecke Blieskastel–St. Ingbert–Seelbach-Biesingen–Mimbach–Blieskastel an. Ursula Hubertus vom ADFC wird diese abwechslungsreiche Tour durch die Kulturlandschaft des Bliesgaus mit ihren Feldern, Wäldern und Weihern, herrlichen Fernsichten und die Biosphärenstadt St. Ingbert begleiten. Gelegenheit zur Einkehr besteht in der Mittagszeit.


Die Tour lädt auch ein zum Entdecken von Geheimnissen vergangener Zeiten bei den geführten Besichtigungen mit Kreisdenkmalpfleger Bernhard Becker, Fachbereich Kultur und Heimatpflege beim Saarpfalz-Kreis, durch vier Gärten in der Biosphäre: Es sind dies der Würzbacher Weiher mit der großen Weiheranlage und beeindruckenden Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert wie dem Anna-Hof, dem „Roten Bau“ und den alten Bäumen vor der Villa Junkerwald (1902/03). Zudem die Gustav-Clauss-Anlage, in den Nachkriegsjahren angelegt als St. Ingberter Stadtpark mit Weiher, Biotopzone, Spiel- und Freizeiteinrichtungen. Bei der Bagatelle bei Seelbach handelt es sich um das Areal der einstigen Schloss- und Gartenanlagen des Prinzen Philipp von der Leyen, angelegt um 1788, aber schon wenige Jahre später von französischen Revolutionstruppen zerstört. Der Biosphärengarten Mimbach wurde zentral um den „Dom des Bliesgaus“ neu angelegt als Bauerngarten im Barockstil. Die Tour startet um 10 Uhr, am Blieskasteler Paradeplatz. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Rückkehr ist für 17 Uhr geplant.

Auskunft bei Ursula Hubertus unter Tel. (0 68 94) 92 88 75 sowie der Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, Blieskastel unter Tel. (0 68 41) 1 04 71 72 oder E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de.