| 00:00 Uhr

Fußball-Verbandsliga: Ballweiler spielt sich in einen Rausch

Ballweiler. sho

Nach dem 19. Spieltag der Fußball-Verbandsliga Nordost finden sich die vier Kreisvertreter im Niemandsland der Tabelle wieder. Der SV Bliesmengen-Bolchen ist Fünfter, der SV St. Ingbert Sechster, die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim Achter und der TuS Rentrisch Neunter. In der Liga für Aufsehen sorgte der 8:0-Heimsieg von Ballweiler gegen den neuen Tabellensiebten SV Wustweiler. "Wir haben das Spiel von der ersten Minute an dominiert und uns nach dem 2:0 in einen Rausch gespielt", freute sich SG-Sportwart Dieter Rebmann. Die Treffer erzielten Christian Zech (22. Minute), Marco Meyer (26.), das 32-jährige Geburtstagskind Michael Güngerich (31., 55.), Sascha Meyer (50., 70.), Steffen Sand (83.) sowie Patrick Götz (88.).

Der SV Bliesmengen-Bolchen hat seine letzte Chance verpasst, noch einmal in den Kampf um den Aufstieg eingreifen zu können. Bei der 1:4-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten DJK Bildstock nahm das Unheil für Bliesmengen-Bolchen bereits nach wenigen Sekunden durch den 30-Meter-Schuss von Janosch Scherer zum 0:1 seinen Lauf (1.). Anschließend ließen Wladimir Otto (28.), wiederum Scherer (47.) und Christian Schneider (51.) die Gäste auf 4:0 davonziehen, ehe Mathias Munz (75.) Ergebniskosmetik betrieb.

Der SV St. Ingbert hat sich durch den 3:0-Heimerfolg gegen den Tabellenzwölften SV Furpach im Klassement weiter verbessert. Mann des Tages war Sascha Fess, der das 1:0 von Onur Dede (2.) sowie das 2:0 von Edin Makelic (61.) jeweils vorbereitete, ehe er selbst den 3:0-Endstand erzielte (77.).

Der TuS Rentrisch musste für sein Heimspiel witterungsbedingt auf den Hartplatz des FC Viktoria St. Ingbert ausweichen und bezwang den FC Homburg II mit 3:0. Die Treffer erzielten Michael Schwarz (34.) und Philipp Lanzloth (80./85.).