| 20:40 Uhr

Blieskastel
Edeka stellt Schülern Ausbildungsberufe vor

Das „Frische-Mobil“ der Edeka Südwest machte an der Geschwister-Scholl-Schule in Blieskastel Halt, um Schülern erste Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsbereiche im Lebensmitteleinzelhandel zu geben.
Das „Frische-Mobil“ der Edeka Südwest machte an der Geschwister-Scholl-Schule in Blieskastel Halt, um Schülern erste Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsbereiche im Lebensmitteleinzelhandel zu geben. FOTO: Markus Persch
Blieskastel. Das „Frische-Mobil“ der Edeka Südwest machte an der Geschwister-Scholl-Schule (GSS) in Blieskastel Halt: Um Schülern erste Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsbereiche im Lebensmitteleinzelhandel zu geben, hat die Firma einen Bus speziell ausgebaut. Das „Frische-Mobil“ tourt derzeit durch den Südwesten Deutschlands und machte kürzlich auch der Geschwister-Scholl-Schule in Blieskastel Halt. Mit acht Entdeckerstationen sowie zwei interaktiven Multimediaspielen haben Schüler die Möglichkeit, Einblicke und Informationen rund um die Tätigkeiten der Ausbildungsberufe im Lebensmitteleinzelhandel bieten. Sascha Behmer vom Ausbildungsmarketing der Edeka Südwest, begrüßte die Schüler der Klassen 9 und 10 sowie Irene Kaiser, die Koordinatorin für Berufsorientierung an der Schule. Nach einer kurzen Einführungsrunde stand Sascha Behmer den Schülern für sämtliche Fragen rund um eine Ausbildung in den Märkten der Edeka Südwest zur Verfügung. Zwei Schulstunden lang durften die Schüler der einzelnen Klassen jeweils im Bus alles erkunden und ausprobieren. red

Das „Frische-Mobil“ der Edeka Südwest machte an der Geschwister-Scholl-Schule (GSS) in Blieskastel Halt: Um Schülern erste Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsbereiche im Lebensmitteleinzelhandel zu geben, hat die Firma einen Bus speziell ausgebaut. Das „Frische-Mobil“ tourt derzeit durch den Südwesten Deutschlands und machte kürzlich auch der Geschwister-Scholl-Schule in Blieskastel Halt. Mit acht Entdeckerstationen sowie zwei interaktiven Multimediaspielen haben Schüler die Möglichkeit, Einblicke und Informationen rund um die Tätigkeiten der Ausbildungsberufe im Lebensmitteleinzelhandel bieten. Sascha Behmer vom Ausbildungsmarketing der Edeka Südwest, begrüßte die Schüler der Klassen 9 und 10 sowie Irene Kaiser, die Koordinatorin für Berufsorientierung an der Schule. Nach einer kurzen Einführungsrunde stand Sascha Behmer den Schülern für sämtliche Fragen rund um eine Ausbildung in den Märkten der Edeka Südwest zur Verfügung. Zwei Schulstunden lang durften die Schüler der einzelnen Klassen jeweils im Bus alles erkunden und ausprobieren.


An der Station „virtuelle Frische-
theke“ hatten die Jugendlichen beispielsweise auf verschiedene Kundenwünsche zu reagieren. Dafür wurden ihnen auf einem großen Bildschirm kurze Videos gezeigt. Je nachdem, wie sich der Schüler entschied, fiel die Reaktion des Kunden im Video aus. „Das hat richtig Spaß gemacht“, fand die 14-jährige Sarah. An der Station „Kasse“ hingegen hieß es den Überblick zu behalten, während Artikel für Artikel abgescannt wurde. Ein weiteres Highlight im Bus ist das Multimediaspiel „Supermarkt-Scooter“. Hierbei galt es bei einer virtuellen Fahrt durch einen Einkaufsmarkt verschiedene Fragen zu beantworten. „Die Fragen waren ganz schön vielfältig und manchmal gar nicht so einfach“, verriet der 15-jährige Timo.

Beeindruckt zeigten sich die Schüler am Ende der Bustour vor allem von den vielfältigen Tätigkeiten in einem Lebensmittelmarkt und den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Neben Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen, wurde beim Informationsgespräch in der „Edekaner-Lounge“ das Hauptaugenmerk daraufgelegt, den Schülern verschiedene Möglichkeiten zur beruflichen Orientierung aufzuzeigen. Irene Kaiser zeigte sich begeistert: „Ich finde das Frische-Mobil ist eine tolle Möglichkeit, den Jugendlichen einen Einblick in die verschiedenen Berufsfelder im Lebensmitteleinzelhandel zu ermöglichen“, wie sie abschließend weiter mitteilt.