| 20:56 Uhr

Niederwürzbach
Niederwürzbach geht auf Nummer Sicher

Niederwürzbach. Ortsrat und CDU-Fraktion sprechen sich für Geschwindigkeitsmesstafeln und Brückenprüfungen aus. red

Der CDU-Ortsverband Niederwürzbach und Seelbach ist mit der Haushaltsaufstellung für 2019 sehr zufrieden. Wie die Partei mitteilt, finanziere der Ortsrat mit einem Teil des investiven Ortsratsbudgets eine neue Tür- und Toröffnungsanlage für die Freiwillige Feuerwehr Niederwürzbach und die Sanierung des Parkplatzes am Friedhof. Sehr erfreulich sei auch, dass der Ortsrat einem langjährigen Wunsch der CDU gefolgt sei und der Teilentsiegelung und Neugestaltung des Schulhofes zugestimmt habe. Neben der Sanierung und dem behindertengerechten Umbau des Sanitärgebäudes am Würzbacher Weiher, stünden dem Ortsrat weitere Mittel für touristische Maßnahmen zur Verfügung. Die CDU favorisiere in diesem Punkt eine solarbetriebene Beleuchtung um den Würzbacher Weiher sowie eine Verbesserung der gesamten Freizeitanlage, das heißt im Spiel- und Sport- sowie im Ruhe- und Gesellschaftsbereich. Die CDU habe nochmals deutlich gemacht, dass eine Aufwertung des Freizeitgeländes unabhängig vom jeweiligen Pächter der Philipslust erfolgen muss. Diese Auffassung teile die SPD im Ortsrat nicht und erteile in diesem Fall den Forderungen der CDU-Fraktion eine klare Absage, ebenso wenig würden im Haushaltsentwurf konkrete Maßnahmen schriftlich benannt. Parteiübergreifend habe sich der Ortsrat dazu entschlossen, Brückenprüfungen und Kostenschätzungen bezüglich aller Brücken in Niederwürzbach zeitnah zu benennen und durchzuführen und Finanzmittel für anstehende Maßnahmen vorzuhalten. Ebenso soll eine langjährige Forderung, die Sanierung der Brücke Würzbachhalle – Parkplatz Dammstraße noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden.


„Einig waren sich die Ortsräte in der Sitzung des Ortsrates, dass zwei solarbetriebene Geschwindigkeitsmesstafeln für Niederwürzbach und Seelbach angeschafft werden sollen. Ein wichtiger Schritt für die Verkehrssicherheit in beiden Orten. Darüber hinaus mahnt die CDU an, dass die bereits in der Vergangenheit beschlossenen Maßnahmen, wie der Gehwegausbau ins Allmend mit wassergebundener Decke, Sonnenschutz Grundschule, Nachbesserung des Parkplatzes Dammstraße nun auch zügig umgesetzt werden“, so die CDU abschließend.