| 20:55 Uhr

Auf den Spuren skurriler Kriminalfälle

Blieskastel. Die Blieskasteler Kuriositäten-Tour "Mord mit Aussicht" startet wieder am Donnerstag, 8. Juni, ab 18 Uhr in Blieskastel. Bei einem Rundgang erzählt die Kammerzofe Henrietta von spannenden und skurrilen Kriminalfällen vergangener Zeiten und zeigt die entsprechenden Schauplätze. red

Die Blieskasteler Kuriositäten-Tour "Mord mit Aussicht" startet wieder am Donnerstag, 8. Juni, ab 18 Uhr in Blieskastel. Bei einem Rundgang erzählt die Kammerzofe Henrietta von spannenden und skurrilen Kriminalfällen vergangener Zeiten und zeigt die entsprechenden Schauplätze.


Sie wird erklären, dass nicht alles was man sich an Land zieht auch ein Gewinn sein muss. Ferner erfahren die mutigen Gäste dieser exklusiven Themenführung was ein vergifteter Käse mit der hochherrschaftlichen Familie von der Leyen auf sich hat. Henrietta wird berichten, warum es damals besser war die Bekanntschaft von "Meister Hans" zu vermeiden und sie wird das Geheimnis lüften wie sie 300 Jahre alt geworden ist. Treffpunkt ist für Teilnehmer am Paradeplatz in Blieskastel.

Der Preis beträgt pro Person fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre sind bei dieser Veranstaltung frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.