| 20:59 Uhr

Dorffest
Alternative zum Biosphären-Trubel

Ganz so ruhig wird es am Wochenende im historische Ortskern von Erfweiler-Ehlingen beim Dorffest nicht sein.
Ganz so ruhig wird es am Wochenende im historische Ortskern von Erfweiler-Ehlingen beim Dorffest nicht sein. FOTO: Michael Abel
Erfweiler-Ehlingen. Am kommenden Wochenende steigt in Erfweiler-Ehlingen die 37. Auflage des Dorffestes „Rund um den Römerturm“. red

Während in St. Ingbert mit Tamtam das große Biosphärenfest ansteht, wird in Erfweiler-Ehlingen, im Herzen der Biosphäre, Dorffest gefeiert. Von Freitagabend bis Sonntagabend spielen mehrere Kapellen und Bands, es gibt ein umfangreiches Kinderprogramm und einen Bücherflohmarkt. „Wir freuen uns darauf, mit Einheimischen und Gästen, am kommenden Wochenende wieder das größte Fest des Jahres in unserem Dorf zu feiern“, sagt Ortsvorsteher Michael Abel. „Unser Fest hat sich in all den Jahren durch seinen Charme und Angebote für Jung und Alt einen guten Namen in der Region erarbeitet. Bei uns zählen die Gemütlichkeit, die Gastfreundlichkeit und das Angebot unserer örtlichen Vereine“.


Bereits am Freitag, 24. August, lädt der Jugendclub als großes Opening zu der bereits legendären Tower-Vibrations an den Busbahnhof ein. Am Samstagnachmittag bestreiten dann um 16 Uhr die SG Ommersheim/ Erfweiler-Ehlingen und die DJK Münchwies das traditionelle Kerwespiel. Bereits um 14.15 Uhr treffen die zweiten Mannschaften aufeinander. Um 17 Uhr findet dann in der Kirche „St. Mauritius“ der Vorabendgottesdienst unter Mitgestaltung des Chores „QuerBeat“ statt.

Pünktlich um 18 Uhr wird Ortsvorsteher Michael Abel das Fest offiziell am Gemeinschaftsstand Feuerwehr/Fußballclub eröffnen. Musikalisch begleitet wird Abel dabei vom Musikverein „Frohsinn“ Erfweiler-Ehlingen und dem Chor „QuerBeat“. Anschließend wird an allen Ständen richtig gefeiert: Direkt zum Start des Festes um 18 Uhr bieten die „Rohrental Musikanten“ aus Rubenheim Blasmusik am Stand des Musikvereins „Frohsinn“. Ab 20.30 Uhr heizen die Band „die Heuler“ beim Fußballclub und der Feuerwehr und ab 21 Uhr die „Rolling Bones“ beim Musikverein ein. Disco gibt es beim Jugendclub mit der Tower-Vibration und DJ Ezee.



Der Sonntagmorgen startet mit zünftiger Frühschoppenmusik durch den Musikverein Wittersheim/Bebelsheim (Stand des Musikvereins). Nachmittags spielt der Musikverein aus Hochscheid-Reichenbrunn. Für Live-Musik sorgen auf der großen Bühne nachmittags die Band „Six and the City“ und abends „Stringbreaks“. Beim Jugendclub gibt es nachmittags ein Mallorca-Feeling.

Am Sonntag ist Kindertag. Ab 13 Uhr bietet der Förderverein der Arnold-Rütter-Schule Kinderbelustigung mit einer aufblasbaren Torwand, Schminken, Buttonmaschine und Basteln an. Die katholische öffentliche Bücherei führt an beiden Tagen einen Bücherflohmarkt durch. Der Förderverein der Josefskapelle informiert über die Dachsanierung der Kapelle, bewirbt neue Mitglieder und legt auch einen Dorfkalender für das nächste Jahr vor. Außerdem bietet er kleine Kostproben Schnaps und Wein an. Und dafür muss eine Grundlage geschaffen werden.

„Das Essensangebot reicht von Gefüllte mit Specksoße, Flammkuchen über Spießbraten und einheimischen Wildgulasch bis zu selbst gebackenem Kuchen. Natürlich gibt es auch die Klassiker wie Rostwürste, Schwenkbraten und Pommes frites“, sagt Ortsvorsteher Michael Abel und fügt hinzu: „Wem die Menschenmassen beim Biosphärenfest zu viel sind, der kann bei uns in idyllischer Atmosphäre die Biosphäre vor Ort genießen.“