| 20:29 Uhr

Blieskastel
Aldi macht einen radikalen Schnitt

Die Aldi-Filiale in der Bliestalstraße 114 in Blieskastel wird von Grund auf erneuert.
Die Aldi-Filiale in der Bliestalstraße 114 in Blieskastel wird von Grund auf erneuert. FOTO: Fredi Brabänder
Blieskastel. Der Discounter Aldi gibt sich ein neues Gesicht. Die Blieskasteler Filiale wird dazu im Januar abgerissen und soll bis November neu errichtet werden. red

Die Aldi-Filiale in der Bliestalstraße 114 in Blieskastel wird von Grund auf erneuert. Sie öffnet letztmalig am 12. Januar 2019, wird dann abgerissen und an gleicher Stelle neu errichtet – in frischem Design und mit zusätzlichen Serviceangeboten. Die Wiedereröffnung ist für November 2019 geplant. Wie Aldi weiter mitteilt, sei die Blieskasteler Filiale in die Jahre gekommen. Sie sei Anfang 1986 erstmals eröffnet worden und verfüge aktuell über eine Verkaufsfläche von 955 Quadratmetern. Damit entspreche sie nicht mehr den heutigen Anforderungen an die Sortimentsentwicklung und aktuellen Service-Angeboten. Deshalb erfolge der Neubau der Blieskasteler Filiale nach einem Einrichtungskonzept, das die gewandelten Wünsche der Kunden aufgreife. Seit 2016 modernisiere Aldi Süd schrittweise alle Standorte. Bis heute seien über 1100 der insgesamt 1890 Filialen umgerüstet worden. „Die neue Filiale wird Kunden in einem frischen Design empfangen. Helle Holzelemente, klare Grautöne und LED-Beleuchtungen schaffen auf einer Verkaufsfläche von 1200 Quadratmetern eine angenehme und warme Einkaufsatmosphäre. Der Einkauf bei uns soll Freude machen“, sagt Christian Hahn, Leiter Filialentwicklung bei der zuständigen Aldi Süd-Regionalgesellschaft Bous. Zur Ausstattung gehöre unter anderem das erweiterte Brot- und Backwaren-Angebot „Meine Backwelt“. Das Sortiment umfasse derzeit 32 Artikel, die von den Mitarbeitern in der Filiale frisch gebacken werden. Ein Snack-Regal halte eine Auswahl vielfältiger Produkte für eine kleine Pause zwischendurch bereit. Weiteren Service böten ein Kunden-WC, eine Sitzgelegenheit hinter dem Kassenbereich sowie digitale Screens mit Informationen über aktuelle und kommende Angebote.


Die Eröffnung der neuen Filiale sei für November 2019 geplant. Während der Bauzeit könnten Kunden auf die zwei bereits modernisierten Filialen in Zweibrücken (Saarlandstraße 23) und Blieskastel (Saar-Pfalz-Straße 63) sowie den Standort in Kirkel (Konrad-Zuse-Straße 4) ausweichen. Die 18 Filialmitarbeiter würden für die Dauer der Umbaumaßnahmen an umliegenden Standorten eingesetzt. Zur Neueröffnung suche das Team noch Verstärkung.