| 19:09 Uhr

Abwassergebühren in der Stadt Blieskastel bleiben stabil

Blieskastel. Gute Nachrichten für alle Blieskasteler Bürger: Für das kommende Jahr können die Abwassergebühren stabil gehalten werden. Das hat die CDU-Stadtratsfraktion mitgeteilt. Das Abwasserwerk der Stadt habe im vergangenen Jahr einen Überschuss von 192 000 Euro erwirtschaftet. Joachim Schickert

Damit habe der Eigenbetrieb deutlich besser abgeschlossen, als geplant. "Insgesamt kann das Abwasserwerk auf eine Gewinnrücklage von 570 000 Euro verweisen. Nachdem das Abwasserwerk 2013 einen Überschuss realisiert hatte, konnte auch im Wirtschaftsjahr 2014 ein Überschuss erzielt werden. Für die kommenden Jahre sind dagegen negative Jahresergebnisse geplant, die den Gewinnvortrag der Vorjahre wieder abbauen", so CDU-Fraktionschef Holger Schmitt. Bereits in den vorangegangenen Wirtschaftsplänen sei das Abwasserwerk sehr sparsam geführt worden. Dabei müssten die gesetzlichen Auflagen zur Wasserreinhaltung stets eingehalten werden. Hier habe Blieskastel als Flächengemeinde mit einem großen Kanalnetz bei vergleichsweise wenigen Einwohnern eine schwierige Aufgabe zu bewältigen, teilt die CDU abschließend mit.