| 20:31 Uhr

Weihnachtsmarkt in Oberbexbach
Sternsinger führten das Krippenspiel auf

Der Nikolaus beschenkte die Kinder auf dem Oberbexbacher Weihnachtsmarkt.
Der Nikolaus beschenkte die Kinder auf dem Oberbexbacher Weihnachtsmarkt. FOTO: Bill Titze
Oberbexbach. Ortsrat und Vereinsgemeinschaft hatten in Oberbexbach zum 35. Weihnachtsmarkt eingeladen. Von Bill Titze

Der Weihnachtsmarkt in Oberbexbach ist eine echte Institution – zum nunmehr bereits 35. Mal wurde dieser am Wochenende von der Vereinsgemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat veranstaltet. Insgesamt 16 Vereine hatten sich engagiert, um den Weihnachtsmarkt zu einem schönen Erlebnis werden zu lassen, und zwölf davon waren auch mit einem eigenem Stand im Hof der Grundschule vertreten.


Eröffnet wurde die Veranstaltung am Freitag vom Schirmherr und neuen Ortsvorsteher Stefan Schmelzer. Dabei wurde dessen Vorgänger, Günter Strähl, für seine gute Zusammenarbeit mit dem Ortsrat und den Oberbexbacher Vereinen ausdrücklich gelobt. Mit Sicherheit ein Indiz für das vertrauensvolle Verhältnis zwischen den leitenden Personen im Ort selbst, wie auch Alfons Dahl, Mitglied des Organisationsteams der Vereinsgemeinschaft, bestätigt. „Gerade auch im Bezug auf den Weihnachtsmarkt funktioniert die Zusammenarbeit sehr gut. Es gibt nach so vielen Jahren mittlerweile eine gewisse Routine, was natürlich nicht heißt, dass es nicht die ein oder andere Herausforderung bei der Organisation gibt.“ Dass diese Schwierigkeiten jedoch ohne große Probleme gelöst werden könnten, zeige laut Dahl, dass in Oberbexbach ein „eingespieltes Team“ am Werk sei.

Auf dem Weihnachtsmarkt selbst ist von diesen Schwierigkeiten dementsprechend auch nichts mehr zu erkennen. Auf der Bühne wird ein vielfältiges Programm geboten und auf dem Platz, der von mehreren Hütten umsäumt wird, herrscht ein reges Treiben. Angeboten wird alles was zu einem ordentlichen Weihnachtsmarkt dazugehört: Glühwein, Plätzchen, Crêpes, Grombeerwaffeln oder auch Bratapfelpunsch. Für die Unterhaltung sorgt ein Mix aus Alt und Jung. So werden auch die Kinder aus dem Ort in das Programm eingespannt, die an beiden Tagen das Publikum mit Tanz und Gesang unterhalten. Dabei gehört das Krippenspiel, das von den Sternsingern aufgeführt wird, zu den besonderen Highlights des Marktes. Aber auch die Älteren schaffen es mit ihren Auftritten für eine tolle Atmosphäre zu sorgen.



So legte beispielsweise das „Chörchen Bexbach“ am Freitagabend einen stimmungsvollen Auftritt hin. Aber auch die Blechbläser „Die Hofgässler“, die Weihnachtslieder spielten, standen diesen in nichts nach. Der Höhepunkt für die Kinder war der Auftritt des Nikolaus‘, der den Kindern Süßes mitbrachte. Da konnte auch sein Partner Knecht Ruprecht, der ihn mit düsterer Aufmachung begleitete, der Freude der Kinder keinen Abbruch tun. Am Samstagabend wurde schließlich noch ein Ökumenischer Gottesdienst gefeiert, bevor die „Betschbacher Buwe“ den Schlusspunkt unter einen auch in diesem Jahr wieder gelungenen Weihnachtsmarkt setzten.