| 17:44 Uhr

Polizei
Polizei befreit festgefahrenen Lkw aus Baustelle

Foto: dpa
Foto: dpa FOTO: picture alliance / dpa / Patrick Pleul
Bexbach. (red) Am vergangenen Dienstag, 23. Januar, gegen 9.10 Uhr, ereignete sich auf dem Verbindungsweg zwischen der Maxstraße und der Rathausstraße in Bexbach ein Verkehrsunfall. Der Fahrer (38 Jahre alt) eines Sattelzuggespanns beschädigte auf dem Verbindungsweg einen Begrenzungspfosten und setzte seine Fahrt anschließend unerlaubt in Richtung Rathausstraße fort, wobei er unerlaubterweise entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in eine Einbahnstraße einfuhr. Von

(red) Am vergangenen Dienstag, 23. Januar, gegen 9.10 Uhr, ereignete sich auf dem Verbindungsweg zwischen der Maxstraße und der Rathausstraße in Bexbach ein Verkehrsunfall. Der Fahrer (38 Jahre alt) eines Sattelzuggespanns beschädigte auf dem Verbindungsweg einen Begrenzungspfosten und setzte seine Fahrt anschließend unerlaubt in Richtung Rathausstraße fort, wobei er unerlaubterweise entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in eine Einbahnstraße einfuhr.


Beim anschließenden Versuch, nach links in die Rathausstraße einzubiegen, kollidierte er im Baustellenbereich mit der Fahrbahnbegrenzung und konnte seine Fahrt zunächst nicht selbstständig fortsetzen, so dass die Polizei alarmiert wurde. Unter Polizeibegleitung konnte er sein Fahrzeuggespann letztendlich aus der Baustelle fahren.

Augenzeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich unter Tel. (0 68 41) 10 60 mit der Polizeiinspektion Homburg in Verbindung zu setzen.